Bosnien: Bundesheerhubschrauber und Soldaten retten slowenische Paragleiter

Wien (OTS/BMLVS) - Sonntag Nachmittag wurden in Bosnien zwei bei EUFOR stationierte Bundesheerhubschrauber des Typs Alouette 3 mit mehreren österreichischen Soldaten zu einem Rettungseinsatz gerufen. Fünf slowenische Paragleiter waren in der Nähe von Sarajewo in Not geraten. Ein Paragleiter war in ein vermeintliches Minenfeld abgestürzt und wurde dabei verletzt, drei weitere liefen hinein um ihm zu helfen. Der Kommandant von EUFOR, Generalmajor Bernhard Bair, wurde verständigt und schickte die österreichischen Hubschrauber mit Besatzung zur Hilfe. Die österreichischen Soldaten holten mittels Schlaufenbergung die drei Paragleiter aus dem Feld heraus, während der Verletzte durch zivile Bodenkräfte geborgen wurde und mit dem Bundesheerhubschrauber in ein Krankenhaus nach Sarajewo geflogen wurde.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Kommunikation / Presse
Tel.: +43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001