SP-Deutsch: FPÖ lehnt im Wiener Gemeinderat Deutschkurse ab

Verlogenheit der FPÖ immer durchschaubarer

Wien (OTS/SPW) - "Fakt ist, dass die FPÖ im Gemeinderat gegen Deutschkurse oder jede andere Form von Integrationsmaßnahmen ist und Anträge aus Prinzip ablehnt. Die FPÖ hat keinerlei Interesse daran, integrationsfördernde Maßnahmen zu unterstützen! Das zeigt klar und deutlich das Doppelspiel und die bewusste Wählertäuschung der FPÖ", betonte der Landesparteisekretär der Wiener SPÖ, LAbg. Christian Deutsch am Sonntag in einer Replik auf heutige Aussagen von FP-Gudenus.****

"Im Gegensatz zur FPÖ, die bloß verunsichert und Bevölkerungsgruppen gegeneinander ausspielt, setzen wir konkrete Maßnahmen für eine lösungsorientierte Integrationspolitik um!", unterstrich Deutsch und nannte in diesem Zusammenhang das von ExpertInnen als vorbildlich bezeichnete Programm StartWien, mit dem NeuzuwanderInnen für eine erfolgreiche Integration vom ersten Tag an begleitet werden. Im Rahmen der Wiener Sprachoffensive nehmen jährlich rund 11.000 TeilnehmerInnen an kostengünstigen Deutschkursen teil. Durch spezielle Sprachförderprogramme, insbesondere für Kinder und Jugendliche, kommt zudem kein Kind mehr in die Schule, das nicht die deutsche Sprache beherrscht. "Diese Projekte zeigen den Erfolg der Wiener Integrationspolitik - sachlich und zukunftsorientiert! Diesen Weg des Miteinanders mit den Wienerinnen und Wienern werden wir auch in Zukunft unbeirrt fortsetzen und nicht zulassen, dass die Wiener FPÖ ihr durchschaubares Schauspiel der Hetze und die Verbreitung von Unwahrheiten weiterführt!", schloss Deutsch. (Schluss) nk

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: +43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001