ITU Telecom World 2011 schafft neues Paradigma für hochrangiges Networking und Wissensaustausch - Dialog auf höchster Ebene endet mit "Manifest für den Wandel"

Genf (ots/PRNewswire) - In ihrem Jubiläumsjahr schloss die seit bereits 40 Jahren stattfindende ITU Telecom World ihre Tore nach drei intensiven Tagen Arbeit, die von Networking auf höchster Ebene, Wissensaustausch und Geschäftsabschlüssen geprägt waren.

Die Veranstaltung versammelte über 330 internationale Führungspersonen einschliesslich Staats- und Regierungschefs, Ministern, Botschaftern, Chefs von Regulierungsbehörden und CEO aus aller Welt. Auf der weitreichenden globalen Agenda standen Debatten, Meinungs- und Informationsaustausch zu Themen wie Breitbandtechnologie, der Vernetzung von Städten sowie der Nutzung von Innovationen und Fortschritten im Bereich der Wireless-Technologie der nächsten Generation. Mit dabei waren Teilnehmer aus allen Teilen der Welt.

Im Vorfeld der Messe fand der Broadband Leadership Summit statt, bei dem sich ausschliesslich eingeladene Teilnehmer den zahlreichen komplexen Fragen widmeten, die mit der Einführung der Breitbandtechnologie einhergehen. Die Themen reichten dabei von der schwierigen Finanzierung der Infrastruktur in ärmeren Ländern und abgeschiedenen Regionen bis hin zu Cyberstädten, Datenschutz und dem Schutz geistigen Eigentums.

Manifest für den Wandel

Gekrönt wurde die Messe von einem globalen Manifest für den Wandel, in dem die Bedeutung von Breitbandangeboten für die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung anerkannt wird. In das mit Hilfe von Eventpartner Ernst & Young ausgearbeitete Manifest flossen auch die Beiträge von Delegierten und Online-Teilnehmern ein, wodurch der Austausch und die Einbeziehung von Wissen und Kenntnissen über verschiedene Kanäle und aus allen Teilen der Welt gewährleistet wurde. Nun will die ITU die führenden Politiker der Welt auffordern, sich zur Schaffung des notwendigen rechtlichen und regulativen Rahmens zu verpflichten, und damit den Privatsektor bei der Umsetzung dieses Wandels zu unterstützen.

"Jedes gute Programm zur Weiterentwicklung beginnt mit dem Traum einer Führungsperson", erklärte Dr. Toure von der ITU. Wird dieser Traum an die Menschen weitergegeben, so wird er zu einer Vision. Und dann braucht man Menschen, die an diese Vision glauben und sie umsetzen können. Wir haben diesen Traum zusammen geträumt. Er hat ist zu einer Vision geworden, und nun müssen wir alles Notwendige veranlassen, um gemeinsam voranzuschreiten... Wir treten ein in eine Wissensgesellschaft, in der nicht nur alle Bürger Zugang zu Informationen haben, sondern diese auch nutzen, erstellen und weitergeben können. In dieser neuen Welt soll es niemanden mehr geben, der eine Gelegenheit aufgrund fehlender Informationen verpasst."

Nächster Halt: Dubai!

Die nächste ITU Telecom World findet im vierten Quartal 2012 in Dubai in den VAE statt.

Die wichtigsten statistischen Daten der Messe

Mehr als 6.500 hochrangige Teilnehmer vor Ort, darunter Staats-und Regierungschefs, Minister, Bürgermeister, CEO einschlägiger Unternehmen und Technologie-Gurus, sowie Hunderttausende Teilnehmer aus allen Teilen der Welt, die via Webcasts und Twitter-Streams in Echtzeit dabei waren.

  • 332 internationale Führungspersonen nahmen am Broadband Leadership Summit teil.
  • 34 der weltweit grössten IKT-Unternehmen nahmen als führende Partner an der Veranstaltung teil.
  • 251 einflussreiche Redner aus 64 Ländern standen auf der Multi-Streamed-Agenda der Konferenz.
  • 237 Unternehmen aus 41 Ländern waren auf dem Messegelände vertreten.
  • 324 akkreditierte Medienvertreter aus aller Welt, darunter grosse internationale Rundfunkunternehmen, Nachrichtenagenturen, nationale Zeitungen und die IKT-Fachpresse
  • 10.000 Schüler und Studenten aus aller Welt, die ihre Arbeit an 150.000 Mitschüler und Kommilitonen auf fünf Kontinenten weiterleiteten.

Archivierte Webcasts ausgewählter Sitzungen der ITU Telecom World 2011 können auf http://world2011.itu.int abgerufen werden.

Fotos, Videos, Blogs und Tages-Highlights der Veranstaltung auf:
http://world2011.itu.int/newsroom.

Die Messeaktivitäten der ITU Telecom World 2011 finden Sie bei Facebook auf http://www.itu.int/facebook und über den Twitter-Account von @ITU_News, #ITUworld11.

Vollständiger Text siehe:

http://www.itu.int/net/pressoffice/press_releases/2011/47.aspx

Informationen zur ITU

Die ITU ist die wichtigste Sonderorganisation der Vereinten Nationen im Bereich der Informations- und Telekommunikationstechnologie. Seit über 145 Jahren koordiniert die ITU die weltweite gemeinsame Nutzung des Frequenzspektrums, fördert die internationale Zusammenarbeit bei der Zuweisung von Satellitenumlaufbahnen, setzt sich für die Verbesserung der Kommunikationsinfrastruktur in den Entwicklungsländern ein und legt die weltweiten Standards für die Förderung einer nahtlosen Verknüpfung einer Vielzahl von Kommunikationssystemen fest. Die ITU hat sich zum Ziel gesetzt, die Welt zu vernetzen - von Breitbandnetzen über Wireless-Technologien der nächsten Generation, Navigationssystemen in Luft- und Seefahrt, Radioastronomie, satellitengestützter Meteorologie bis hin zur Zusammenführung von Festnetz- und Mobiltelefonen, Internet und Sendetechnik.

Rückfragen & Kontakt:

Sarah Parkes, Leiterein der Abteilung Media Relations & Public
Information, pressinfo@itu.int, +41-22-730-6039; oder Sally Moore,
itu@axicom.com, +44-20-8392-4087 oder AxiCom-Büros in aller Welt:
http://www.axicom.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0002