Unternehmen benötigen funktionierende Banken

Besonders unsere KMUs sind auf den Schulterschluss zwischen Banken und Unternehmen angewiesen, sonst ist die Unternehmensfinanzierung in Gefahr.

Wien (OTS) - Banken sollen sich auf ihre Kernfunktion in der Finanzierung konzentrieren, das sagen auch die Unternehmen. Dieser Kernfunktion können die Banken aber nur nachkommen, wenn sie das Geld, das sie in Krediten vergeben, nicht zu teuer einsammeln. Banken, vor allem unsere regionalen Banken, als Sündenböcke für die Finanz- und Schuldenkrise hinzustellen und ertragsmäßig zu schwächen, ist in diesem Zusammenhang kurzsichtig: je schwächer die Banken sind, desto mehr werden sie für das Geldeinsammeln zahlen müssen und umso teurer wird die KMU Finanzierung.

Der einzige Ausweg, der den Unternehmen bleibt, wenn die Bankenfinanzierung zu teuer wird, ist der Kapitalmarkt: Unternehmen finanzieren sich direkt bei den Anlegern, über Unternehmensanleihen, Schuldscheindarlehen oder Unternehmensfonds. Aber dieser Markt ist in Europa noch nicht weit entwickelt, er steht Unternehmen im Wesentlichen erst ab 200 Mio. EUR zur Verfügung. In Europa wird nur etwa 30% der Unternehmensfinanzierung über den Kapitalmarkt abgedeckt, in den USA dagegen etwa 70%.

Daher muss Europa rasch handeln, um nicht massiv an Wettbewerbskraft zu verlieren:

  • Die Unternehmen müssen danach trachten, so rasch wie möglich kapitalmarktfähig zu sein
  • Die Banken müssen Produkte entwickeln, die auch kleinen Unternehmen einen Zugang zum Kapitalmarkt ermöglichen
  • Die EU muss Programmen zur Finanzierung von KMUs oberste Priorität einräumen. Initiativen wie die des Europäischen Investmentfonds sind zu verstärken.
  • Die Politik muss sich darum kümmern, starke Banken zu haben, die die Gelder für die Kreditvergabe günstig einsammeln können. Banken undifferenziert schlecht zu reden, schadet uns allen.

Prominente Vertreter aus Unternehmen, EU und Wissenschaft unterstützen diese Forderungen in unserem Video vom 25.Alpbacher Finanzsymposium.

Video(s) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM/Original Video Service, sowie im OTS Videoarchiv unter http://video.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Finance Trainer International GmbH
Julie Blattmann
Tel.: +43 1 545 52 77-16
E-Mail: blattmann@financetrainer.com
www.financetrainer.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0010