KLH-Vorstand zur Gutachter-Bestellung

Müssen Absage der Zusage von Dr. Christoph Herbst unaufgeregt zur Kenntnis nehmen. Neubestellung eines Obergutachters in der kommenden Woche möglich.

Wien (OTS) - "Bereits in der kommenden Woche wird der Aufsichtsrat der KLH voraussichtlich zusammentreten um zu entscheiden, welcher Experte nun zur Bewertung aller vorliegenden Gutachten in der Causa Dr. Dietrich Birnbacher als Begleiter des Verkaufs der Hypo-Landesanteile bestellt wird", teilt der Vorstand der KLH mit. Megymorez und Xander legen Wert auf die Klarstellung, dass der Vorstand auf Basis eines einstimmigen Beschlusses des Aufsichtsrates beauftragt war, einen "Dreiervorschlag" zwecks Bewertung der bisher vorliegenden Gutachten in der Sache Hypo-Verkauf und Dr. Dietrich Birnbacher zu präsentieren. "Wie von den anderen zwei Experten ist es auch vom Wirtschaftsanwalt Dr. Christoph Herbst zu einer Zusage betreffend die Abgabe einer gutachterlichen Stellungnahme gegenüber der KLH gekommen. Wenn Dr. Herbst jetzt durch seine neue Funktion seine Zusage zurückzieht, haben wir das selbstverständlich zur Kenntnis zu nehmen", so Megymorez. Die weitere Vorgehensweise ist nunmehr vom KLH-Aufsichtsrat festzulegen, sagen die Holding-Vorstände.

Rückfragen & Kontakt:

KÄRNTNER LANDES- UND HYPOTHEKENBANK - HOLDING
(KÄRNTNER LANDESHOLDING)
Domgasse 5/5 | A-9020 Klagenfurt am Wörthersee
Tel: +43 463 515244 | Fax: +43 463 515244-5125
sekretariat@klhd.at | www.klhd.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KHD0001