"Verwaltungsreform, what else?"

Das Bundeskanzleramt veranstaltet die erste Verwaltungsmesse Österreichs

Wien (OTS) - Das Bundeskanzleramt veranstaltet heuer erstmals eine Verwaltungsmesse, die am 10. November 2011 ab 9:00 Uhr im Museumsquartier in Wien stattfindet. Unter dem Motto "Lernen von KollegInnen" werden gemeinsam mit Partnern aus der Wirtschaft Best Practices, Innovationen und Services präsentiert. Zukunftsorientierte Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT), E-Government und Personalwesen bilden die inhaltlichen Schwerpunkte der Veranstaltung.

Vor allem für EntscheidungsträgerInnen und Projektverantwortliche aus Bund, Ländern, Städten und Gemeinden soll die Verwaltungsmesse dem Informations- und Wissensaustausch dienen. Dabei erhalten sie nicht nur die Möglichkeit, sich an den Ausstellerständen direkt bei den jeweiligen Verantwortlichen umfassend zu informieren, sondern auch Kontakte zu Kooperationspartnern und Dienstleistungsfirmen zu knüpfen.

Gabriele Heinisch-Hosek, Bundesministerin für Frauen und Öffentlichen Dienst, Maros Sefcovic, Vizepräsident der Europäischen Kommission, und Manfred Matzka, Leiter der Präsidialsektion im Bundeskanzleramt, sind nur einige der hochkarätigen Gäste, die am Informationsaustausch aktiv teilnehmen werden. In ihren Eröffnungsreden werden sie auf die Bedeutung von IKT- und E-Government-Lösungen eingehen und deren Wichtigkeit in der österreichischen Verwaltung zum Ausdruck bringen.

Der inhaltliche Rahmen der Messe konzentriert sich auf die Bereiche Personalwesen, Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) sowie E-Government. Im Bereich Human Resources werden die Themen Bildung und Mobilität, Motivation und Integration, Dienste und Services gezeigt. Darüber hinaus erhalten die TeilnehmerInnen Informationen über Innovations- und Einsparungspotenziale, neue Softwareprogramme sowie neue Tätigkeitsfelder für Verwaltungseinrichtungen. Neue Clusterformen bzw. -gebiete, Verbundmöglichkeiten, Synergien und Online-Innovationsplattformen sind weitere Themen der Verwaltungsmesse.

Neben dem Rahmenprogramm mit Präsentationen und der Verleihung eines Publikumspreises erwartet die TeilnehmerInnen abends ein Get-together mit musikalischer und kulinarischer Begleitung zum Erfahrungsaustausch und Networking.

Die Besucherinnen und Besucher haben zudem vor Ort die Möglichkeit, ihre persönliche elektronische Unterschrift (Handy-Signatur) einfach und schnell auf ihrem Mobiltelefon freischalten zu lassen (Lichtbildausweis nicht vergessen!).

Aussteller und Partner der Verwaltungsmesse:
Namhafte Aussteller wie die Bezirkshauptmannschaften Innsbruck, Zell am See, Eisenstadt-Umgebung, Rohrbach und Hermagor, die Sektion III und der Bereich IKT des Bundeskanzleramtes, das Bundesministerium für Finanzen, das Bundesministerium für Inneres, das Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung, das Lebensministerium, die NÖ Landesregierung, die Stadt Wien, der Rechnungshof, das Umweltbundesamt und die Wiener Zeitung werden ihre Lösungen, Innovationen und Services präsentieren.

Anmeldung bis 31.10.2011 unter www.bka.gv.at/verwaltungsmesse

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Susanne Bürger
Bundeskanzleramt Österreich
Abt. I/5: Sachwirtschaftsverwaltung, Service, Public Management
Ballhausplatz 2
1014 Wien
Tel.: +43 1 53115-2356
E-Mail: susanne.buerger@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0001