Die Spannerin geht auf den Leim

"die umweltberatung" empfiehlt Leimringe gegen Frostspanner

Wien (OTS) - Manche Tiere im Garten zählen zu den weniger
beliebten Gästen - die Frostspanner zum Beispiel, wenn sie im Frühling Blätter und Blütenknospen kahlfressen. Ein Leimring im Herbst vermeidet diese Plage. Die Frostspannerweibchen können durch den Leimring am Baumstamm nicht zum Techtelmechtel mit den Frostspannermännchen kriechen, dadurch bleiben die Raupen im nächsten Frühling aus.

Wer jetzt vorsorgt, erspart sich im Frühling den Anblick bis auf die Rippen abgefressener Blätter und angeknabberter Blütenknospen. "Das beste Mittel gegen den Kahlfraß durch Frostspanner ist ein Leimring am Stamm und Stützpfahl der Bäume. Damit wird der Entwicklungskreislauf der Frostspanner unterbrochen", rät Mag.a Bernadette Pokorny, Gartenexpertin von "die umweltberatung".

Das Techtelmechtel im Baum verhindern

Die Weibchen des Frostspanners sind flugunfähig. Im Herbst klettern die Weibchen an Baumstämmen hinauf und lassen sich in der Baumkrone von den fliegenden Männchen umschwärmen. Ihre Eier legen sie in die Rinde der Bäume, und im nächsten Frühling sind dann die gefräßigen Raupen am Baum unterwegs. Im Mai seilen diese sich sattgefressen vom Baum ab und verpuppen sich im Sommer im Boden, von wo die erwachsenen Weibchen im Herbst beginnen, auf den Baum zu klettern - wenn sie nicht von einem Leimring abgehalten werden.

Leimringe anbringen und Nistkästen aufhängen

Zum Basteln der Ringe sind nur 10 cm breite Streifen aus grünem Pergamentpapier, Befestigungsschnüre sowie Insektenleim nötig. Fertige Leimringe sind im Gartenfachhandel und in Baumärkten erhältlich. In Gärten mit Frostspannerproblemen werden die Ringe an allen Bäumen auf 50 cm Höhe an Stamm und Stützpfahl angebracht. Die Leimringe sollten bis Jahresende an den Bäumen bleiben. Falls die Tiere Eier unterhalb des Leimringes ablegen, können sie mit einer Drahtbürste von der Rinde gebürstet werden.

Die Raupen des Frostspanners sind übrigens eine Delikatesse für junge Vögel. Vogelnistkästen im Garten sind daher eine gute vorbeugende Maßnahme!

Broschüre und individuelle Beratung zu Gartenthemen

Die Broschüre "Natur-Nische Hausgarten" mit zahlreichen Tipps zu Frostspannern und anderen Schädlingen, Nützlingen und Pflanzenkrankheiten ist bei "die umweltberatung" erhältlich. Bestellung gegen Euro 2,35 Versandkosten und persönliche Beratung bei "die umweltberatung", Tel. 01 803 32 32. Kostenloser Download der Broschüre auf www.umweltberatung.at.

Rückfragen & Kontakt:

DIin Sabine Seidl, "die umweltberatung" Wien"
Tel. 01 803 32 32 - 72, mobil 0699 189 174 65
presse@umweltberatung.at, www.umweltberatung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014