BIO AUSTRIA, Einladung zum Pressegespräch: Ergebnisse des Projekts SUKI, Sustainable Kitchen

- nominiert für den Österreichischen Klimaschutzpreis in der Kategorie Großbetriebe und Industrie

Wien (OTS) - SUKI - Möglichkeiten von Großküchen zur Reduktion ihrer CO2-Emissionen - Maßnahmen, Rahmenbedingungen und Grenzen Österreichische Großküchen produzieren täglich etwa 1,5 Millionen Speisen. Können Österreichs Großküchen durch die bewusste Auswahl der Lebensmittel zum Klimaschutz beitragen?

An dem 3-jährigen, von der EU/EFRE geförderten Projekt SUKI "Sustainable Kitchen" haben 4 tschechische und 6 österreichische Großküchen teilgenommen.

Das Projekt SUKI ("Sustainable Kitchen") erbrachte eine Fülle an bisher nicht vorliegenden Daten, die eine umfassende, nicht nur klimarelevante, Beurteilung einer Großküche erlauben. Mögliche Verbesserungen werden einfach und praxisorientiert dargestellt. Neben der genauen Berechnung des direkten Energieverbrauchs wurde erstmals auch der indirekte Energieverbrauch für Lebensmittel von der landwirtschaftlichen Produktion bis zum fertigen Menü auf dem Teller nach den aktuellsten wissenschaftlichen Methoden genau berechnet.

Gesprächspartner: Mag. Hans Daxbeck
RMA, Projektleiter Österreich

MR DI Alois Posch
Bio-Beauftragter BMLFUW

Claus Holler
BIO AUSTRIA

BIO AUSTRIA, Einladung zum Pressegespräch: Ergebnisse des Projekts
SUKI, Sustainable Kitchen


Datum: 8.11.2011, um 09:30 Uhr

Ort:
Theater Salon Hollmann
Grashofgasse 1, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Eva Straka, Pressesprecherin BIO AUSTRIA
+43/676/842 214 214
E-Mail: eva.straka@bio-austria.at

und Anmeldung:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BLB0001