Krankenhaus Göttlicher Heiland: Professur für Dr. Wolfgang Schima

Wien (OTS) - Univ.-Doz. Dr. Wolfgang Schima, MSc. (48), wurde von der Medizinischen Universität Wien für seine Leistungen der Titel Universitätsprofessor verliehen. Er ist Vorstand der Abteilung für Diagnostische und Interventionelle Radiologie an drei Häusern der Vinzenz Gruppe (KH Göttlicher Heiland, KH der Barmherzigen Schwestern Wien und St. Josef-Krankenhaus).

Seit 2008 leitet Schima den Aufbau der häuserübergreifenden Radiologie in der Vinzenz Gruppe in Wien. Zuvor war er 19 Jahre am AKH Wien tätig. Seine wissenschaftliche Arbeit in der Magnetresonanztomographie und Computertomographie stellt einen wesentlichen Beitrag zur besseren Erforschung von Tumorerkrankungen an Leber und Pankreas dar.

HiTech-Radiologie mit Multidetektor-CT
Unter seiner Führung wurde erst vor kurzem ein Multidetektor-CT mit einer Leistung von 128 Bildern pro Rotation für das Krankenhaus Göttlicher Heiland erworben. Dieser nimmt die Bilder in feinen Schichten mit sehr hoher Auflösung auf. Das ermöglicht die 3D-Rekonstruktion auch der Organe, die bisher als schwer untersuchbar galten, wie Herz und Dickdarm. Prim. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Schima ist sehr zufrieden mit den Ergebnissen: "Die Qualität der Bilder erleichtert uns die Diagnosen erheblich. So können wir unseren Patienten rasch und gezielt helfen."

Bilder zum Download unter: http://www.vinzenzgruppe.at/presse

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Ingeborg Pichler
PR & Marketing

Krankenhaus Göttlicher Heiland
A-1170 Wien, Dornbacher Straße 20-28

TEL 01/400 88 - 9320
E-Mail ingeborg.pichler@khgh.at
WEB www.khgh.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VGK0001