Im Bild: Volldigitale Durchleuchtung im Ambulatorium Döbling

Wien (OTS) - Seit September 2011 verfügt die Radiologie im Ambulatorium Döbling über eine volldigitale Durchleuchtung mit Direktradiographie. Mit der hochmodernen Anlage können die Röntgenuntersuchungen effizienter durchgeführt werden bei gleichzeitig massiver Reduktion der Strahlendosis.

"Das steigert den Patientenkomfort deutlich", erklärt Prim. Dr. Wolfgang Kopsa, Leiter des Instituts für Bildgebende Diagnostik und interventionelle Radiologie im Ambulatorium Döbling. "Das ist aber nur einer von vielen Vorteilen unserer neuen Anlage, die sowohl zum konventionellen Röntgen als auch zur Durchleuchtung eingesetzt werden kann", so Kopsa. "Das Gerät liefert qualitativ hochwertige Bilder, die von den Radiologen auf hochauflösenden Monitoren befundet werden."

Zusätzlich kann der Untersuchungstisch auf 40 cm abgesenkt werden, womit besonders die Untersuchung bettlägeriger Patienten wesentlich erleichtert wird.

Die Anschaffung dieses Gerätes bekräftigt den hochqualitativen Anspruch des Ambulatoriums Döbling und ist ein Bekenntnis zur bestmöglichen Patientenversorgung, wie schon mit der bestehenden volldigitalen Mammographie und dem 3 Tesla Hochfeld MR Gerät. Kassenambulatorium Döbling: Umfassende Betreuung unter einem Dach Das Kassenambulatorium Döbling hat sich als Multifunktionszentrum innovativer Medizin etabliert und kombiniert in enger Zusammenarbeit mit der Privatklinik Döbling ein qualitativ hochstehendes Leistungsspektrum für umfassende Diagnostik (inkl. MRT) mit ambulanten Behandlungen verschiedener Fachrichtungen. Im neuen Gebäude vis-à-vis der Privatklinik Döbling befindet sich Österreichs führendes Ordinationszentrum. Ärzte verschiedener Fachrichtungen haben hier ihre Ordination eingerichtet. Gemeinsam mit den Diagnoseeinrichtungen des Ambulatoriums Döbling sowie dem Belegspital für stationäre Betreuung finden Patienten eine umfassende Versorgung unter einem Dach.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Regina Schneider
PremiQaMed Management GmbH
Tel.: +43 1 586 28 40-309, E-Mail: regina.schneider@premiqamed.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUK0001