Optifog[TM]: Die Technologie gegen beschlagene Brillengläser

Wiener Neudorf, Österreich (ots/PRNewswire) - Als Brillenträger kennt man das: Beim Wechsel von einer kalten in eine warme Umgebung, beim Genuss heisser Getränke und Speisen oder beim Sport beschlagen die Brillengläser in Sekundenschnelle. Dies ist nicht nur lästig, sondern kann unter Umständen sehr gefährlich werden. Das muss nicht sein!

Essilor geht mit der innovativen Kombination aus Optifog Brillengläsern und Optifog Activator neue Wege: Brillenträger erhalten eine hochwirksame und dauerhafte Antibeschlag-Veredelung.

Plötzlich keine klare Sicht

Brillengläser können in den verschiedensten Situationen beschlagen: So zum Beispiel bei sportlichen Aktivitäten im Freien wie Ski- oder Fahrradfahren, beim Genuss heisser Getränke und Speisen sowie beim Kochen, oder beim Wechsel von kalter in warme Umgebung (Geschäfte, Restaurants oder Bars). Insbesondere am Arbeitsplatz können beschlagene Brillengläser auch eine Gefahr darstellen: v.a. im medizinischen Bereich wie zum Beispiel bei einem Chirurgen oder Zahnarzt. Auch können Arbeiter, die Schutzbrillen tragen müssen mit beschlagenen Brillengläsern konfrontiert sein.

Viele Brillenträger wünschen sich ein wirksames Mittel gegen beschlagene Brillengläser: In einer internationalen Studie zur Einstellung und zum Verhalten beim Brillenkauf geben 75 Prozent der Brillenträger an, Interesse an einer Antibeschlag-Lösung zur Verbesserung des Sehkomforts zu haben.

http://bit.ly/optifogphoto

Leichte und schnelle Anwendung

Brillengläser mit der neuen, zum Patent angemeldeten Optifog Technologie schenken Brillenträgern mehr Lebensqualität durch beschlagfreies Sehen. Zur Aktivierung der Optifog Oberfläche trägt der Brillenträger auf jede Glasseite einen Tropfen der Lösung Optifog Activator auf und verreibt sie mit einem speziellen Mikrofasertuch auf der Glasoberfläche. Die Antibeschlag-Wirkung hält dann bis zu einer Woche an und kann unbegrenzt neu aktiviert werden.

Das Wirkungsprinzip funktioniert so einfach wie zuverlässig:
Kleine Wassertropfen, die normalerweise beschlagene Brillengläser verursachen, verteilen sich dank der Kombination von Optifog Brillengläsern und Optifog Activator perfekt auf der Glasoberfläche. Die hydrophile Oberfläche gewährleistet so einen gleichmässigen, unsichtbaren Wasserfilm. Das Ergebnis: Dauerhaft klare Sicht, die Brillenträgern spürbar mehr Lebensqualität und Sicherheit bringt.

Dauerhaft klare Sicht mit Optifog

Optifog eignet sich für jeden Brillenträger, unabhängig von dessen Korrektionsbedarf. Die Veredelung kann je nach Geschmack und Stil individuell für verschiedenste Brillengläser ausgewählt werden: Ob farblos oder getönt, in normalen, extra dünnen oder bruchsicheren Materialarten sowie für polarisierende Xperio oder selbsttönende Transitions Gläser. So ist Optifog eine optimale und vielseitige Sehlösung für verschiedene Lebensstile und Verwendungszwecke. Zusätzlich zur Antibeschlag-Wirkung bieten Optifog Brillengläser weitere Vorteile: Sie sind pflegeleicht, kratzfest, antistatisch und mindern störende Reflexe.

Essilor, der Innovationstreiber der Augenoptik-Branche

Als bahnbrechende Technologie, die den Lebensalltag von Brillenträgern spürbar verbessert, unterstreicht Optifog die Innovationsführerschaft von Essilor. Das wegweisende Wirkprinzip ist übrigens preisgekrönt: Auf der internationalen Fachmesse Silmo in Paris wurde Optifog mit dem Innovationspreis Silmo d'or ausgezeichnet, der als Oscar der augenoptischen Branche gilt.

Forschung und Entwicklung sind seit jeher ein wichtiger Eckpfeiler der Unternehmensstrategie. Leitmarken wie Varilux, das erste Gleitsichtglas weltweit, sowie Crizal, die führende Veredelung, belegen die Innovationsstärke zusätzlich. Darüber hinaus wählte das angesehene US-Wirtschaftsmagazin Forbes Essilor jetzt zum innovativsten Unternehmen in der Augenoptik - als Anerkennung für seine zukunftsweisenden Konzepte in der Brillenglasfertigung.

Mit drei Forschungs- und Entwicklungszentren, 550 Forschern

weltweit und einer jährlichen Investition von etwa 150 Mio.EUR ist Innovation bei Essilor von jeher ein wichtiger Eckpfeiler der Unternehmensstrategie. 50% seines jährliches Umsatzes wird dank Produkten generiert, die weniger als drei Jahre alt sind. Optifog folgt als neueste Innovation den fünf grossen technologischen Revolutionen der letzten Jahrzehnten. - Orma Kunstsoffgläser im Jahr 1954 - Gleitsichtgläser mit der Erscheinung des ersten Varilux-Markenglases im Jahr 1959 - Photochromische Brillengläser der Marke Transitions im Jahr 1991 - Crizal-Brillengläser mit Top-Veredelung im Jahr 1992 - Polarisierende Brillengläser der Marke Xperio im Jahr 2008

Optifog auf youtube

Übrigens: Auch über das Videoportal youtube macht Essilor auf Optifog aufmerksam. In drei humorvollen Spots werden die Vorteile der Antibeschlag-Lösung demonstriert.

Die Optifog Spots gibt's hier:
http://www.youtube.com/optifoglenses

Bilder, Videos und Logos zum Download finden Sie unter:

http://www.optifog.com/EN/Press-Room/medialibrary/Pages/Optifog_v
isuals.aspx

Essilor ist weltweit führend in der Entwicklung, Herstellung und Personalisierung von Brillengläsern. Auf fünf Kontinenten vertreibt das Unternehmen mit seinen führenden Marken Romar(R),Varilux(R), Crizal(R), Xperio(R), Essilor(R) und OPTIFOG (TM)eine umfassende Auswahl an Brillengläsern für Kurz-, Weitsichtigkeit und Presbyopie.

Rückfragen & Kontakt:

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur
Verfügung: Karin Berthold, Tel. +43(0)2236 680-262, E-Mail:
karin.berthold@essilor.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0017