Bundeskanzler Werner Faymann zum Nationalfeiertag

Rede anlässlich des Sonderministerrates auf dem Heldenplatz in Wien (IM WORTLAUT)

Wien (OTS) - "Sehr geehrter Herr Bundespräsident,
sehr verehrte Mitglieder der Bundesregierung,
sehr geehrter Herr Landeshauptmann!
Hoch verehrte Rekrutinnen und Rekruten,
Soldatinnen und Soldaten,
sehr geehrte Vertreter der Opferverbände,
liebe Österreicherinnen und Österreicher!

Viele Österreicherinnen und Österreicher haben in den vergangenen Jahren erlebt, dass tüchtige und fähige Soldatinnen und Soldaten in Österreich immer dann zur Stelle waren, wenn Hochwasser, Lawinen, Naturereignisse zu einer Gefahr für Menschen, Tiere und Gebäude wurden.

Doch auch im Ausland ist das Bundesheer sehr aktiv. Unsere Rolle, verstanden als aktive Neutralität, hat sich in vielfacher Hinsicht gezeigt und Beachtung gefunden. Seit 1960 haben mehr als 90.000 österreichische Soldaten und zivile Helfer an über 50 internationalen friedensunterstützenden und humanitären Missionen teilgenommen. Seit Ende des Kalten Krieges ist die Anzahl der Missionen stark gestiegen. Österreichische Soldatinnen und Soldaten sind an vielen Brennpunkten des Weltgeschehens vor Ort. Dort helfen sie mit, für Frieden und Verständigung zu sorgen. Bei diesen heiklen Missionen benötigen sie viel Mut. Dafür ist dem österreichischen Bundesheer und seinen kompetenten Soldatinnen und Soldaten in ganz besonderem Ausmaß zu danken.

Diese Friedenseinsätze des Bundesheeres sind nichts Selbstverständliches. Sie sind mit Risiken verbunden. Aber sie sind ein wichtiger, ein nicht wegzudenkender Beitrag zur Reputation, zum guten Ruf Österreichs in der Welt.

Auch die Grundlage der Neutralität, der immerwährenden Neutralität, ist ein Pfeiler unserer Gesellschaft. Die Neutralität war in der Zeit des Kalten Krieges ein schützender Mantel gegen Vereinnahmung.

Gerade an einem Tag wie heute, an dem man besonders stolz sein kann auf unser Land, ist es notwendig zu betonen, dass es der Zusammenhalt, der gesellschaftspolitische, der soziale Zusammenhalt in Österreich ist, der uns von vielen anderen Ländern positiv unterscheidet. Wir sind ein Vorbild in vielerlei Hinsicht, auch innerhalb der europäischen Gemeinschaft.

Wir haben in den Auseinandersetzungen, auch in den gesellschaftspolitischen Konflikten, immer das Gemeinsame vor das Trennende gestellt. Wir haben mit der Sozialpartnerschaft, mit der Art und Weise, wie wir Konflikte bewältigen, ein Vorbild gesetzt. Und es ist hundertmal gescheiter, nächtelang um einen tragfähigen Kompromiss zu verhandeln, als sich unversöhnlich auf der Straße gegenüberzustehen. Aber diese Kompromissfähigkeit setzt voraus, dass alle Seiten sich mit Respekt begegnen.

Dieses österreichische Modell ist in Krisenzeiten ein Vorbild geworden. Wir haben mehr Beschäftigung und weniger Menschen ohne Arbeit. Wir haben mehr gesellschaftspolitischen Zusammenhalt und das ist ein besonderer Wert unseres Landes.

Allen Rekrutinnen und Rekruten ist eines gemeinsam: Sie sind in einem Land groß geworden, in dem Bildung und Ausbildung, in dem Karriere und Leistung nicht vom Geburtsnamen, nicht vom Geburtsort, nicht von der Zugehörigkeit zu einer Volksgruppe oder einer bestimmten gesellschaftlichen Gruppe abhängig sind: Österreich ist ein Land, das stolz sein kann auf seine Chancen, ein Land, in dem alle Staatsbürgerinnen und Staatsbürger Chancen vorfinden. Österreich ist ein Land, das - wie das vor kurzem der deutsche Bundespräsident für sein Land gefordert hat - nicht fragt, woher jemand kommt, sondern fragt, wohin jemand gemeinsam mit den anderen gelangen will.

Das österreichische Bundesheer erfüllt eine wichtige Funktion. Als österreichischer Bundeskanzler bin ich stolz auf Ihre Arbeit. Alles Gute!"

Bilder zum Sonderministerrat am Nationalfeiertag sind kostenfrei über das Fotoservice des Bundespressedienstes unter
http://fotoservice.bundeskanzleramt.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Nedeljko Bilalic
Pressesprecher des Bundeskanzlers
Tel.: (01) 531 15 - 2104, 0664/88 455 330
nedeljko.bilalic@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0001