Erdgas-Speicher sind voll: Der Winter kann kommen

Österreich ist mit seinen Erdgas-Speicherkapazitäten führend in Europa. Damit wird allen Erdgas-Haushalten im Land ein warmer Winter gesichert.

Wien (OTS) - Die österreichischen Erdgasversorger haben in den vergangenen Monaten mehrere Milliarden Kubikmeter Erdgas für den bevorstehenden Winter eingelagert. "Unsere Lager sind voll - der Winter kann kommen", sagt Ing. Mag. Helmut Miksits, Obmann des Fachverbandes der österreichischen Gas- und Wärmeversorgungsunternehmungen.

In den vergangenen Jahren hat der Marktanteil von Erdgas in Österreich stark zugenommen: 2003 wurden noch 896.000 Haushalte mit Erdgas versorgt. Zuletzt waren es bereits rund eine Million Haushalte in denen mit Erdgas gekocht, geheizt oder Warmwasser aufbereitet wird. Im Bundesschnitt wird damit nahezu jeder dritte Haushalt Österreichs mit Erdgas versorgt. Damit hat das saubere und umweltfreundliche Erdgas im Heizungsbereich den größten Marktanteil des Landes.

Ein Drittel der Österreicher vertraut auf Erdgas

Laut dem Fachverband Gas- und Wärme hat Erdgas im Osten Österreichs mit 46 Prozent den größten Marktanteil. In Westösterreich sind rund 30 Prozent der Haushalte an das Gasnetz angeschlossen, während es im Süden nur rund sieben Prozent sind.

In Haushalten mit Gasheizung entfallen zwischen zehn und 40 Prozent des Gasverbrauchs auf das Aufbereiten von Warmwasser und auf das Kochen - abhängig von Haushaltsgröße und der Anzahl der Bewohner. Es gilt: Je kleiner die Wohnung ist beziehungsweise je mehr Menschen darin leben, desto geringer wird der Anteil des Gasverbrauchs, der auf Heizen entfällt.

Speicher und Lieferverträge

Mit seinen großen Speicheranlagen rangiert Österreich europaweit im Spitzenfeld. Neben etlichen kleineren Speichern fassen fünf große geologische Erdgasspeicher ein Volumen von knapp sieben Milliarden Kubikmeter Erdgas. Das entspricht rund 90 Prozent des österreichischen Jahresbedarfs von 8,4 Milliarden Kubikmetern. Daneben sorgen langfristige Lieferverträge etwa mit Russland für eine sichere Versorgung mit Erdgas. "Wir sind in Österreich im internationalen Vergleich gut aufgestellt und sind bestrebt unsere gute Ausgangslage weiter auszubauen", sagt Miksits abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michael Mock, Geschäftsführer Fachverband Gas Wärme
Email: mock@gaswaerme.at
Tel: +43/1/513 15 88/13
Mobil: 0664-14 47 947
URL: www.erdgasautos.at, www.gaswaerme.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FGG0001