60.000 Besucher: Rekord bei Game City 11

Österreichs größter Computer- und Konsolenspiele-Event feiert einen neuen Besucher-Rekord: An drei Tagen kamen 60.000 BesucherInnen in das Wiener Rathaus

Wien (OTS) - Die Game City, Österreichs größter Computer- und Konsolenspiele-Event öffnete am Samstag, den 22. Oktober 2011, bereits zum fünften Mal seine Pforten. Drei Tage lang, bis inkl. Montag, den 24. Oktober 2011 wurde das Wiener Rathaus bei freiem Eintritt zur Gaming Zone - und wurde von den WienerInnen regelrecht gestürmt. 60.000 BesucherInnen - damit wäre die Game City die siebentgrößte Stadt Österreichs - informierten sich über die neuesten Games, besuchten die wienXtra-Kinderzone und nahmen an dem erstmals stattfindenden Schulschwerpunkt-Tag teil. Damit übertraf man abermals das Ergebnis vom Vorjahr. Auch die World Cyber Games mit den besten SpielerInnen Österreichs sowie die Fachtagung FROG ("Future and Reality of Gaming") erfreuten sich großer Beliebtheit. "Die Game City ist in der Zwischenzeit das größte Event im Wiener Rathaus. Ich freue mich, dass so viele, vor allem junge Menschen kommen. Der Ansturm und die Begeisterung der BesucherInnen zeigen, dass die Game City als Kombination von Unterhaltung, Spaß und guter Information für alle etwas zu bieten hat", so der Bildungs- und Jugendstadtrat Christian Oxonitsch.

Facts & Figures: Die Zahlen, Daten, Fakten zur Game City 2011

Besonders beeindruckend war der logistische Aufwand der Game City 2011: 40 Aussteller präsentierten auf 3.000 m2 ihre neuesten Games. Insgesamt 450 Monitore und Flatscreens, 270 Spielkonsolen und über 120 PCs standen für die GamerInnen bereit. Insgesamt 17 Kilometer Kabel wurden im Rathaus für die Game City verlegt und fast 11.000 Stunden gespielt. Das wären auf nur ein Gerät umgerechnet 455 Spieltage rund um die Uhr.

Die 5th Vienna Games Conference "Future and Reality of Gaming" (FROG) beschäftigte sich vom 21. bis 23. Oktober 2011 mit der Zukunft von Video- und Computerspielen und deren Einsatz im Alltag und im Unterricht. Führende internationale WissenschaftlerInnen, darunter Konstantin Mitgutsch, Forscher am Massachusetts Institute of Technology (MIT) begeisterten mit ihren Keynotes zum Thema. Insgesamt folgten 270 Fachtagungsbesucher aus 17 Nationen fünf Keynotes, 30 Lang- und 18 Kurzvorträgen. Interessierte konnten die Vorträge aus dem Wiener Rathaus via Streaming, das vom Österreichischen Verband für Unterhaltungssoftware (ÖVUS) zur Verfügung gestellt wurde, zu Hause live verfolgen.

Die wienXtra Kinderzone bot für Kinder von 4 bis 12 Jahren zehn Spiel-Stationen mit ausgewählten und empfehlenswerten Spielmedien zum Computer- und Konsolenspielen. Die Stationen wurden von spielebox-MedienpädagogInnen, MedienexpertInnen der Büchereien Wien und des wienXtra-medienzentrums begleitet. Mit den wienXtra-Tipps für den gelungenen Umgang mit Computer- und Konsolenspielen zum mit nach Hause nehmen gab es auch Orientierung für Eltern und Erwachsene. Am Montag, den 24. Oktober 2011 lud die wienXtra-Kinderzone im Rahmen des Schul-Schwerpunktes, der heuer erstmals stattfand, SchülerInnen der 3. bis 6. Schulstufe ein, gemeinsam mit ihren LehrerInnen die unterschiedlichen Mitmach-Stationen zu besuchen.

Wettkämpfe am Computer und an der Konsole

Last but not least, wurde auch heuer wieder auf der Game City am Samstag, den 22. Oktober und Sonntag, den 23. Oktober, das Österreich-Finale der World Cyber Games (WCG) ausgetragen. Neben diesen "Olympischen Spielen" der PC- und KonsolenspielerInnen, bei denen die Plätze für das rot-weiß-rote Nationalteam ausgespielt werden, wurde am Sonntag, den 23. Oktober auch der/die "Österreichische KonsolenstaatsmeisterIn" ermittelt - heuer erstmals auch auf den Plattformen PlayStation 3 und Wii. Am Montag, den 24. Oktober lud der E-Sportverband Österreich (esvö) im Rahmen des Schul-Schwerpunktes alle Wiener SchülerInnen zur ersten eSport Schulmeisterschaft mit Turnieren auf PC, Xbox360 Kinect und iPad ein. Ein Sport und E-Sport-Turnier mit Promis unter dem Motto "E-Sport trifft Sport" am Samstag, den 22. Oktober 2011 rundete das Wettkampf-Programm der Game City 11 ab.

Links:

Zur Game City:

Die Game City verwandelt vom 22.-24. Oktober 2011 zum fünften Mal das Wiener Rathaus in einen international beachteten Hotspot der Videospiel-Branche. Im Vorjahr erreichte die Computerspiele-Messe einen Rekord von 59.000 BesucherInnen. Auf europaweit einzigartige Weise verbindet die Game City die Ausstellung und das Ausprobieren aktueller Spieletitel mit der Diskussion und Beratung rund um den Umgang mit Computerspielen und Medienkompetenz. Im Rahmen der Game City findet das Österreich-Finale der World Cyber Games statt, gibt es eine eigene wienXtra-Kinderzone für Familien und die Fachtagung F.R.O.G. (Future and Reality of Gaming) mit internationalen ExpertInnen. Weitere Informationen: www.game-city.at, www.facebook.com/GameCityVienna

Pressebild: http://www.wien.gv.at/pressebilder

Rückfragen & Kontakt:

AiGNER PR, Barbara Freitag
Tel.: 01/718 28 00-14
barbara.freitag@aigner-pr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004