FA-Rösch: FSG kopiert im Nachhinein unsere Anträge!

Wien (OTS/fpd) - Erfreut zeigt sich der freiheitliche Fraktionsobmann in der Wiener Arbeiterkammer LAbg. Bernhard Rösch, dass eine Forderung, welche die Freiheitlichen Arbeitnehmer im letzten Jahr eingebracht hatten, von der FSG nun kopiert wurde.

"Die FSG kommt nach der Zustimmung des FA-Antrages vor einem Jahr nochmals hinter die Wichtigkeit des Themas. Im Antrag geht es um die bezahlte Dienstfreistellung und Kurskosten für Mitarbeiter, die einen Führerschein der Gruppe C1, C+E, D, Personenverkehr und Güterverkehr haben und von der EU verpflichtet werden, alle fünf Jahre eine Nachschulung zu machen. Dabei geht es um den Erwerb des Code 95, der in den Führerschein eingetragen wird und ohne diesen man gewerbsmäßig nicht mehr unterwegs sein darf", so Rösch. "Unsere Anträge sind so wichtig, dass sie sogar von der FSG im Nachhinein nochmals kopiert werden", meint der FA-Obmann. "Die soziale Kompetenz gibt der FA wieder einmal recht, die führende soziale Heimatsfraktion zu sein", Rösch abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen, Pressestelle
Tel.: Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0007