Industrie: Neue Mittelschule richtiger Schritt, weitere Reformen nötig

IV-GS Neumayer: Brauchen das beste Bildungssystem der Welt - Nächste Woche Bildungsvolksbegehren unterschreiben

Wien (OTS/PdI) - "Die Einigung auf die Neue Mittelschule ist ein richtiger Reformschritt, dem noch zahlreiche weitere Schritte folgen müssen", stellte Mag. Christoph Neumayer, Generalsekretär der Industriellenvereinigung (IV), in einer ersten Reaktion fest. "Wir brauchen für Österreich das beste Bildungssystem der Welt - vom Kindergarten bis zur Hochschule, um als Wirtschaftsstandort langfristig an der Weltspitze zu bleiben", betonte Neumayer. Bereits heute hätten drei von vier großen Industrieunternehmen Probleme, qualifiziertes Personal in den Zukunftsbereichen Technik, Produktion oder Forschung zu finden. "Wir müssen daher alle - Industrie, Politik, Bildungseinrichtungen, Medien - gemeinsam noch stärker gegensteuern, sonst fallen wir als Bildungsstandort weiter zurück, und das können und wollen wir uns nicht leisten." Es sei erfreulich, dass das Bildungsvolksbegehren bereits jetzt Wirkung auf die Bildungspolitik zeige und zu rascheren Reformen führe. "Dieses Tempo muss fortgesetzt werden", so Neumayer.

Rückfragen & Kontakt:

IV-Newsroom
Tel.: +43 (1) 711 35-2306
info@iv-newsroom.at
www.iv-net.at/medien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0002