ALUMERO CEO Manfred Rosenstatter neu im Senat der Wirtschaft

Ein Werte-Entwickler als Vorbild gelebter öko-sozialer Marktwirtschaft

Seeham (TP/OTS) - Im Rahmen einer feierlichen Inthronisation wurde am 24.10. ALUMERO Unternehmensgründer und Inhaber, CEO Manfred Rosenstatter vom Vorstand des "Senat der Wirtschaft" Hans Harrer, als neues Mitglied in den Senat berufen. LAbg. Mag. Hans Scharfetter eröffnete in seiner Doppelrolle als Botschafter von Politik und Wirtschaft den Festakt mit seinem Impulsreferat zum Thema "Wirtschaft in der Verantwortung einer werteorientierten Gesellschaft". "Mit Manfred Rosenstatter haben wir einen 'Werte-Entwickler' in den Senat der Wirtschaft geholt", betonte Harrer. "Mit seinem motivierten Team und seiner Familie leistet der Vorzeigeunternehmer seit 20 Jahren einen wertvollen Beitrag zur Konsolidierung einer nach ökologisch sozialen Prinzipien agierenden Marktwirtschaft".

1991 gegründet, hat sich Manfred Rosenstatter zum ambitionierten Ziel gemacht, ein flexibles, schlagkräftiges Unternehmen mit einer umfassenden Produktions- und Dienstleistungskompetenz rund um den Werkstoff Aluminium auf dem Markt zu etablieren. Heute zählt ALUMERO zu den ersten Adressen der Branche, wenn es um maßgeschneiderte Lösungen geht.

Die Führung seines Unternehmens sieht Rosenstatter nicht nur durch ein Organigramm und funktionierenden Strukturen geregelt, sondern vielmehr über die informelle Werte-Vermittlung. "Der oberste Boss der ALUMERO-Gruppe sind die Unternehmenswerte Zukunftsfähigkeit, Nachhaltigkeit und Unabhängigkeit", so der ambitionierte Manager.

"Dass diese an oberster Spitze des Firmen-Organigramms stehen, kommt nicht von ungefähr: Nur wenn diese ständig gepflegt werden, können wir gemeinsam den Entwicklungen und ständigen Herausforderungen am Markt standhalten", erklärt Rosenstatter bei seiner Dankesrede.

"Die ökosoziale Marktwirtschaft steht im Vordergrund der Firmenpolitik und Unternehmensentwicklung. Wir setzen mit unserem gesamten System auf Nachhaltigkeit: Unsere unternehmerische Verantwortung zeigt sich bei der Beachtung ökologisch relevanter Aspekte, wie auch im Umgang mit unseren Mitarbeitern, die wir zur ersten Gruppe unserer Steakholder zählen."

Der Mut zu Individualität und Innovation haben sich bezahlt gemacht: Das vorgelebte Engagement der Chef Etage motiviert und inspiriert die Mitarbeiter nun schon seit
20 Jahren. Mit einem Team von an die 200 engagierten Mitarbeiter/innen erwirtschaftet das Unternehmen mittlerweile ca. 50 Mio. Euro im Jahr.

Weitere Informationen:
http://www.alumero.at

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Margit Skias
SKIAS communication
Paracelsusstraße 4/3
A-5020 Salzburg
office@skias.net
Mobil: +43 (0)664 4137 147

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TPK0007