FPÖ: Erfolgreiche Klubobleute-Konferenz in Salzburg

Keine Verjährung mehr bei Kindesmissbrauch

Wien (OTS) - Gestern und heute fand in Salzburg eine Konferenz der freiheitlichen Klubobleute aus den Bundesländern und aus dem Nationalrat statt, berichtet FPÖ-Bundesparteiobmann Klubobmann HC Strache. Den Vorsitz führte der Gastgeber, der Salzburger Klubobmann und Landesparteiobmann Dr. Karl Schnell, der diese Aufgabe in gewohnter Souveränität meisterte.

Bei der Konferenz beschlossen die freiheitlichen Klubobleute, ausgehend vom Skandal um das Wiener Kinderheim Wilhelminenberg flächendeckend in allen Bundesländern für Aufklärung zu sorgen, da zu befürchten sei, dass solche entsetzlichen Missbrauchsfälle nicht auf Wien allein beschränkt seien. Weiters wird verlangt, dass es bei Kindesmissbrauch keine Verjährung mehr geben darf. Man müsse auch für die Zukunft ein kräftiges Signal setzen, meint dazu HC Strache. Durch solche grauenvollen Taten werde das Leben unzähliger Kinder zerstört. Die Gesellschaft dürfe nicht länger wegschauen. Harte Strafen seien Gebot der Stunde.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004