Elektronische Aktenführung wird weiterentwickelt

Bereichsleiter im Magistrat

Wien (OTS) - Im Magistrat der Stadt Wien soll die elektronische Aktenführung systematisch weiterentwickelt und optimiert werden. Die Koordination dieser Aufgabe übernimmt als Bereichsleiter Mag. Wolfgang Magesacher. Das entsprechende Dekret überreichten Stadträtin Sandra Frauenberger und Magistratsdirektor Dr. Erich Hechtner, der die schrittweise Optimierung der elektronischen Aktenführung als einen wichtigen Faktor für die weitere Steigerung der Effizienz des Magistrats bezeichnete.

Mag. Wolfgang Magesacher leitet seit fünf Jahren die Magistratsabteilung 63 (Gewerbewesen und rechtliche Angelegenheiten des Ernährungswesens) und war als Projektleiter für die Umsetzung der Dienstleistungsrichtlinie der Europäischen Union im Bereich der Stadt Wien verantwortlich. Zu seinen Aufgaben als Bereichsleiter, die der 45jährige Jurist zusätzlich zu seiner Funktion als Chef der MA 63 übernimmt, zählen unter anderem die Koordination der schrittweisen magistratsweiten Realisierung einer dienststellenübergreifenden elektronischen Aktenführung sowie die Mitwirkung an der dafür notwendigen Optimierung von Prozessen unter Berücksichtigung der gesamtösterreichischen und europäischen E-Government-Weiterentwicklung.

o Pressebild: www.wien.gv.at/gallery2/rk/run.php?g2_itemId=13597

(Schluss) ger

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Dr. Rudolf Gerlich
Magistratsdirektion
Telefon: 01 4000-75151
E-Mail: rudolf.gerlich@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004