Leitl: Der Euro ist eine starke Währung und braucht keinen Rettungsschirm

Wir brauchen mehr Europa, sowohl in der Fiskal- als auch Wirtschaftspolitik

Wien (OTS/PWK757 ) - "Die Staats- und Regierungschefs müssen
bei ihrem Gipfelmarathon nun vor allem eines: Das Vertrauen in der Standort Europas und den Euro wiederherstellen", forderte Christoph Leitl, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich, heute in Brüssel. Entschlossene Gipfelbeschlüsse können aber nur der erste Schritt sein: "Die Mitgliedstaaten müssen dann ihren Reformwillen beweisen und dringend notwendige Strukturreformen angehen."

"Der Euro ist ein zentraler Wettbewerbsfaktor für Europas Zukunft und ein Grundpfeiler der europäischen Integration und des Binnenmarktes. Er ist eine starke Währung und steht fundamental besser da als der US-Dollar." Leitl spricht sich auch gegen den Begriff "Euro-Rettungsschirm" aus: "Wie schon Bundeskanzlerin Merkel betonte, handelt es sich um keine Währungskrise, sondern um eine Verschuldenskrise einzelner Mitgliedstaaten, v.a. Griechenlands. Der Begriff "Länder-Rettungsschirm" ist daher angebrachter, um die Lage zu stabilisieren und die Märkte zu beruhigen."

Die gegenwärtige Situation habe auch die Schwächen in der Koordinierung auf europäischer Ebene in schwierigen Situationen aufgezeigt: die richtigen Lehren müssen daraus gezogen werden:
"Letztlich brauchen wir mehr Europa, sowohl in der Fiskal- als auch Wirtschaftspolitik, inkl. strenge haushaltspolitische Regeln, um die künftigen Herausforderungen besser meistern zu können." Die WKÖ tritt seit langem für eine weltweite oder zumindest europaweite Finanztransaktionssteuer (FTT) ein: "Dies würde die nationalen Haushalte, die konsolidiert werden müssen, entlasten und übermäßige spekulative Aktivitäten eindämmen. Die Auswirkungen auf die Gesamtwirtschaft sollten bei dem von der EU-Kommission vorgeschlagenen Sätzen insgesamt vernachlässigbar sein." (PM)

Rückfragen & Kontakt:

EU-Büro der Wirtschaftskammer Österreich / Presse
Mag. Franziska Annerl, Tel.: +32 474 47 25 94

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002