HANDELSTAG 2011: Anerkennung schafft Kundenbeziehungen

Wien (OTS) - Der Handelstag der Sparte Handel der
Wirtschaftskammer Wien stand dieses Jahr im Zeichen der "Kommunikation". Im prall gefüllten Redoutensaal der Wiener Hofburg referierte der deutsche Ex-Agent Leo Martin in einem packenden Vortrag über die Kunst, Menschen für sich zu gewinnen. Der geschäftsführende Gesellschafter der Rudolf Holzmann 1860 GmbH, KommR Hubert Steinleitner wurde mit dem Handelshermes 2011 geehrt.

Der Handelstag der Sparte Handel findet seit dem Jahr 1987 statt und dient der Präsentation aktueller Themen sowie dem Informations-und Erfahrungsaustausch. "Beim diesjährigen Handelstag wollten wir die Beziehung zwischen Unternehmer, Mitarbeiter und Kunde aus einem anderen, ungewöhnlichen Blickwinkel betrachten", erklärte Handels-Spartenobmann Erwin Pellet in seinen Begrüßungsworten. WKW-Präsidentin Brigitte Jank dankte den Wiener Handelsunternehmen für deren Einsatz und meinte: "Der Wiener Handel lebt und schafft Arbeitsplätze, 10.000 Betriebe bieten 115.000 Arbeitsplätze. Bisher war es ein gutes Jahr und ich bin fest davon überzeugt, dass die Wiener Handelsbetriebe mit Flexibilität, Kooperationsbereitschaft und Innovationskraft auch alle schwierigen zukünftigen Situationen meistern werden".

Der Ex-Agent als Kommunikationsexperte

Spätestens seit dem "Dritten Mann" und dem "Kalten Krieg" hat Wien auch eine "Agenten-Tradition". Was lag also näher, als einen ehemaligen Agenten als Vortragenden einzuladen? Der Mann heißt Leo Martin. Als Experte für unterbewusst ablaufende Denk- und Handlungsmuster brachte er fremde Menschen dazu, ihm zu vertrauen, Insiderwissen preiszugeben und langfristig mit ihm zusammenzuarbeiten. Er machte in einem fesselnden Mix aus fundierten Fakten und interaktiven Experimenten die Erfolgsfaktoren wirksamer Kommunikation sichtbar.

Mit Anerkennung und Sicherheit gewinnt man Menschen für sich - in allen Lebenslagen!

Auch im täglichen Alltag, weit weg von Spionage und Agentenmilieu, sind Martins Methoden anwendbar. Ob es um Freundschaft, Partnerschaft oder Geschäftssituationen geht: Überzeugungskraft und Vertrauen sind von entscheidender Bedeutung, weiß der Experte. Doch wie lässt sich Vertrauen aufbauen? Grundvoraussetzung dazu ist, so Martin, die Beziehungsebene des Gegenübers anzusprechen. Um dies zu erreichen, darf sich kein negatives, abwertendes Denken in der Begegnung mit Anderen abspielen. Stattdessen soll in erster Linie Anerkennung vermittelt werden und zwar auch bei solchen Personen, die uns eigentlich unsympathisch sind. Emotionale Kontrolle ist hierbei der Schlüssel zum Erfolg. In direktem Zusammenhang muss die eigene Wahrnehmungsfähigkeit geschult werden, indem die eigene Realitätsauffassung regelmäßig kritisch hinterfragt wird. Menschen reagieren auf Impulse und haben immer das gleiche Verhaltensmuster. Erstes Ziel sei es daher, Muster präsent und transparent zu machen. Zweites Ziel, diese Muster gezielt einzusetzen.

KommR Hubert Steinleitner erhielt den HANDELSHERMES 2011

Der "Handelshermes" wurde 1988 kreiert als Auszeichnung für Persönlichkeiten, die besondere Verdienste um den Wiener Handel erworben haben. 2010 wurde der Handelshermes neu gestaltet. Die reduzierte Stilisierung in Form eines "H" soll den Fokus des Betrachters auf das Wesentliche lenken: verschiedene, ins Glas eingelaserte abstrakte Güter verdeutlichen den Umfang und die Vielfalt des Wiener Handels. Den Handelshermes erhielt der geschäftsführende Gesellschafter der Rudolf Holzmann 1860 GmbH, KommR Hubert Steinleitner in Würdigung seiner langjährigen erfolgreichen Unternehmensführung, seinem vorbildhaften Einsatz für den Österreichischen und Wiener Eisenwarenhandel sowie seinem Engagement für eine langfristige und nachhaltige Standortsicherung des Wiener Wirtschaftsraumes. Steinleitner hat 1961 den ersten Cash & Carry Non-Food Betrieb für Wiederverkäufer unter dem Namen "multikauf" gegründet. 1989 war er maßgeblich an der Gründung der Shopping City Nord beteiligt. Der 87-jährige Parade-Handelsunternehmer erhielt Standing-Ovations bei der Verleihung des Preises.

Rückfragen & Kontakt:

Referat für Öffentlichkeitsarbeit,
Erich Plessberger, Tel: 514 50 / 3249 oder
E-mail: erich.plessberger@wkw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007