Grüne Mariahilf/Jerusalem: Hilfe für Gruft und Rettung der Bäume

Wien (OTS) - Die Grünen Mariahilf unterstützen das Alternativ-Projekt der Initiative "Rettet die Pfarrhof-Bäume" am Standort des Hofes der Pfarre Mariahilf, in der Barnabitengasse 12. "Das Alternativ-Projekt soll verhindern, dass in einem grünarmen Bezirk wie Mariahilf zehn Bäume, die auf Grünland stehen, gefällt werden", so die stellvertretende Bezirksvorsteherin von Mariahilf, Susanne Jerusalem.

Die dahinter stehende Absicht, eine Erweiterung der Gruft zu ermöglichen, sei unterstützenswert, sollte aber durch das von der AnrainerInnen-Initiative vorgeschlagene Alternativ-Projekt umgesetzt werden. "Dieses Projekt hilft der Gruft und rettet die Bäume", so Jerusalem. Jerusalem geht davon aus, dass die Caritas auf das Alternativprojekt eingehen werde, denn ein Konsens sei für alle Gruppen von Vorteil. "Als langjährige Sozialsprecherin der Grünen Wien kenne ich die Interessen und Bedürfnisse der Gruft gut und unterstütze daher die Ambitionen der Caritas, aber bitte ohne grobe ökologische Eingriffe", so Jerusalem. Das alternative Projekt der Bürgerinitiative "Rettet die Pfarrhofbäume" ist in der Lage beide Interessen unter einen Hut zu bekommen. Sozialpolitik und Ökologie können in diesem Kompromissvorschlag berücksichtigt werden. Die Grünen Mariahilf werden sich daher für das Alternativprojekt einsetzen, "ich bin zuversichtlich, dass Stadt und Caritas überzeugt werden können", so Jerusalem abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001