EANS-Adhoc: Sartorius AG / Vorläufige Zahlen für die ersten neun Monate 2011

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

20.10.2011

Konzernumsatz steigt um 12,2% auf 541,4 Mio. Euro | Operatives Konzernergebnis legt um 38,3% auf 81,5 Mio. Euro zu; entsprechende Marge verbessert sich auf 15,0% | Konzernleitung erhöht Umsatzprognose für Gesamtjahr

In den ersten neun Monaten 2011 stieg der Auftragseingang im Sartorius Konzern um 8,5% (wechselkursbereinigt: +10,0%) von 508,3 Mio. EUR auf 551,3 Mio. EUR. Der Umsatz erhöhte sich um 12,2% (wechselkursbereinigt: +13,8%) auf 541,4 Mio. EUR (Vorjahr: 482,3 Mio. EUR). Die Sparte Biotechnologie erzielte einen Auftragseingang von 365,7 Mio. EUR (Vorjahr: 330,9 Mio. EUR), ein Plus von 10,5% (wechselkursbereinigt: +12,4%) und steigerte ihren Umsatz um 10,9% (wechselkursbereinigt: +12,6%) auf 353,5 Mio. EUR (Vorjahr: 318,8 Mio. EUR). In der Mechatronik-Sparte legte der Auftragseingang um 4,6% (wechselkursbereinigt: +5,6%) auf 185,7 Mio. EUR (Vorjahr: 177,4 Mio. EUR) zu; der Spartenumsatz wuchs um 14,9% (wechselkursbereinigt +16,0%) auf 187,9 Mio. EUR (Vorjahr: 163,6 Mio. EUR).

Das um Sonderaufwendungen in Höhe von -7,7 Mio. EUR (Vorjahr: -3,3 Mio. EUR) bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Amortisation (underlying EBITA) des Konzerns erhöhte sich von 58,9 Mio. EUR auf 81,5 Mio. EUR, die entsprechende Marge von 12,2% auf 15,0%. Zu diesem Ergebnis steuerte die Sparte Biotechnologie ein underlying EBITA von 60,9 Mio. EUR (Vorjahr: 50,1 Mio. EUR) bei; dies entspricht einer Margensteigerung von 15,7% auf 17,2%.
Die Mechatronik-Sparte konnte ihren Ergebnisbeitrag von 8,8 Mio. EUR auf 20,6 Mio. EUR mehr als verdoppeln; ihre Ergebnismarge erhöhte sich von 5,4% auf 10,9%.

Das bereinigte Periodenergebnis nach Anteilen anderer Gesellschafter lag exklusive nicht-zahlungswirksamer Amortisation bei 38,0 Mio. EUR (Vorjahr 26,4 Mio. EUR); das entsprechende Ergebnis je Aktie bei 2,23 EUR (Vorjahr: 1,55 EUR).

Auf Basis der erfolgreichen Geschäftsentwicklung passt die Konzernleitung den bereits zum Halbjahr erhöhten Ausblick für das Gesamtjahr 2011 erneut leicht nach oben an: Für beide Sparten und somit auch für den Konzern geht die Unternehmensleitung von einem währungsbereinigten Umsatzwachstum zwischen 10% und 11% (bisher: 8% bis 10%) aus. Sowohl für die beiden Sparten als auch für den Konzern wird die Ergebnisprognose bestätigt. So wird für die Biotechnologie- und die Mechatronik-Sparte weiterhin eine underlying EBITA-Marge bei konstanter Wechselkursbasis von 17% - 18% bzw. 10% - 11% erwartet. Auf Konzernebene wird unverändert mit einer Verbesserung der operativen EBITA-Marge auf 14,5% - 15,5% gerechnet. Zudem geht die Unternehmensführung auch weiterhin von einem deutlich positiven operativen Cashflow in 2011 aus.

Dr. Joachim Kreuzburg, Vorstandsvorsitzender des Sartorius-Konzerns, wird Analysten und Investoren die Ergebnisse am Freitag, den 21. Oktober 2011, um 15:30 Uhr MEZ in einer Telefon-konferenz erläutern. Die Einwahl in die Telefonkonferenz ist ab 15:15 Uhr MEZ unter folgenden Nummern möglich:
Deutschland +49 (0)69 2999 3285; Frankreich +33(0)1 70 48 0163; UK +44(0)20 7660 0009; USA +1 646 254 3375. Der Einwahlcode lautet: 3684539
Webcast und Präsentation sind abrufbar unter www.sartorius.de.

Göttingen, den 20. Oktober 2011

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Sartorius AG Weender Landstr. 94-108 D-37075 Göttingen Telefon: +49 (0)551 308-0 FAX: +49 (0)551 308-3289 Email: info.investor@sartorius.com WWW: http://www.sartorius.com Branche: Biotechnologie ISIN: DE0007165607, DE0007165631 Indizes: CDAX, Prime All Share, Technology All Share Börsen: Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt, Freiverkehr: Berlin, Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf, Hannover, München Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Andreas Theisen

Telefon 0551.308.1668
Fax 0551.308.3153
andreas.theisen@sartorius.com
www.sartorius.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0016