Nationalrat - Schopf: Überbetriebliche Lehrwerkstätten sind mitverantwortlich für niedrige Arbeitslosigkeit

Wien (OTS/SK) - Zum Thema Jugendbeschäftigung hat SPÖ-Nationalratsabgeordneter Walter Schopf am Donnerstag in der Budgetdebatte im Nationalrat Stellung genommen. Er bedankte sich bei Sozialminister Rudolf Hundstorfer für seine Anstrengungen im Bereich der überbetrieblichen Lehrwerkstätten. "Sind wir froh, dass dort, wo die Wirtschaft keine geeigneten Lehrplätze zur Verfügung stellt, die Republik Österreich einspringt und den jungen Menschen derartige Möglichkeiten zur Verfügung stellt", sagte Schopf. Dies sei auch ein Grund, warum die Jugendarbeitslosigkeit in Österreich so niedrig ist. "Es ist wichtig, dass hier Geld in die Hand genommen wird", so Schopf. ****

Schopf kann dem Vorschlag der Gewerkschaftsjugend viel abgewinnen, einen Ausbildungsfonds einzurichten, der einen Ausgleich bringen soll zwischen Betrieben, die Lehrlinge ausbilden und jenen Betrieben, die das nicht tun. "Das ist ein wichtiger und richtiger Ansatz. Ich hoffe, dass wir hier zu einer Lösung kommen", sagte der SPÖ-Abgeordnete. (Schluss) pl/sv

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0022