Nationalrat - Heinzl: Infrastruktur-Investitionen sind wichtige Konjunktur-Stütze

Infrastruktur-Budget wird 2012 auf 2,9 Mrd. Euro erhöht - Schiene ist starkes Rückgrat Österreichs

Wien (OTS/SK) - In den im Budget veranschlagten Investitionen in
die Infrastruktur sieht SPÖ-Verkehrssprecher Anton Heinzl eine wichtige Stütze für die heimische Konjunktur. Das sagte Heinzl am Donnerstag im Nationalrat. "Damit sind sie mitverantwortlich für die geringste Arbeitslosigkeit in ganz Europa", sagte Heinzl. Im Jahr 2012 werde das Infrastruktur-Budget auf 2,9 Milliarden Euro erhöht. ****

"Damit sichern wir nicht nur den Ausbau und die Modernisierung unserer Infrastruktur, sondern auch tausende Arbeitsplätze", sagte der SPÖ-Verkehrssprecher. Insgesamt würden im kommenden Jahr 2,1 Milliarden Euro in aktuelle Schienenprojekte investiert, um den Ausbau der internationalen Achsen und regionale Projekte voranzutreiben.

"Von 2011 bis 2016 belaufen sich die Gesamtinvestitionen auf über 12,8 Milliarden Euro", so Heinzl. Damit werde auch die laufende Sanierung und die Instandhaltung von über 5.000 Kilometern Schienennetz gewährleistet. "Der sichere Betrieb ist somit gewährleistet", betonte der SPÖ-Verkehrssprecher.

"Eine gut ausgebaute Schiene ist ein wichtiges Rückgrat für Österreich", sagte Heinzl. Durch die vom Bund gestellten gemeinwirtschaftlichen Leistungen werde nicht nur der Pendlerverkehr gesichert, sondern auch ein wesentlicher Beitrag zu weniger CO2-Ausstoß geleistet.

Die ÖBB transportieren mit 4.200 Zügen täglich und 900 Buslinien mehr als 500.000.000 Fahrgäste jährlich "sicher an ihr Ziel", so Heinzl. Mit der Arbeit am "Zielnetz 2025" werden weitere Kapazitäten geschaffen, so Heinzl. "Konkret heißt das 40 Prozent der Güter auf die Schiene und 60.000.000 Fahrgäste zusätzlich, 50.000.000 Zugkilometer mehr und 2.000 Zuge pro Tag zusätzlich", sagte Heinzl. Damit werde die "größte Investition in die Infrastruktur in der Zweiten Republik getätigt", so Heinzl (Schluss) sa/tt

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0020