Nationalrat - Csörgits: Bundesregierung stellt Sozialpolitik in den Mittelpunkt

Höchstes Budget für aktive Arbeitsmarktpolitik

Wien (OTS/SK) - Die Bundesregierung kämpft um jeden Arbeitsplatz und setzt alles daran, die Arbeitslosigkeit abzubauen. Das sagte SPÖ-Sozialsprecherin Renate Csörgits am Donnerstag im Nationalrat zum Budgetvoranschlag für das Jahr 2012. "Mit einer Milliarde Euro für aktive Arbeitsmarktpolitik gibt es das höchste Budget, das wir jemals hatten. Die Bundesregierung stellt die Sozialpolitik und damit den Menschen in den Mittelpunkt der Politik ", so Csörgits. ****

Ein besonderer Schwerpunkt werde darauf gelegt, dass junge Menschen in Ausbildung sind, sagte Csörgits. So werde im Budgetvoranschlag dafür gesorgt, dass die Ausbildungsgarantie bis zum 18. Lebensjahr bestehen bleibt und weitere Maßnahmen getroffen werden können, damit Jugendliche eine Ausbildung abschließen. "Wir leben in einem Land, wo der Anteil von Jugendlichen, die arbeitslos sind, besonders gering ist", betonte die Abgeordnete.

Csörgits zeigte sich erfreut darüber, dass im Budget für den Fall einer erneuten Krise Vorkehrungen getroffen werden, die Kurzarbeit wieder zu ermöglichen. "Das Mittel der Kurzarbeit hat in der Krise auffangend gewirkt und sich bewährt", sagte Csörgits. Positiv hervorzuheben sei außerdem das Bekenntnis der Bundesregierung zur Bildungskarenz. (Schluss) pl/sv

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0014