Nationalrat - Mayer: Budget ermöglicht Fortsetzung erfolgreicher Bildungspolitik

Politik von Bildungsministerin Claudia Schmied "lässt kein Kind zurück"

Wien (OTS/SK) - Das vorliegende Budget mit Investitionen in die Zukunftsbereiche Jugend und Bildung ermöglicht die Fortsetzung der erfolgreichen Bildungspolitik von Ministerin Claudia Schmied. Das sagte SPÖ-Bildungssprecher Elmar Mayer am Donnerstag im Parlament. "Unser Bildungsleitbild sieht vor, dass wir kein Kind zurücklassen. Wir wollen alle jungen Menschen dort abholen und fördern, wo ihre Begabungen liegen", sagte Mayr. Als besonders wichtig bezeichnete Mayr die Mittel im vorschulischen Bereich. ****

"Die Mittel im vorschulischen Bereich haben die höchste wirtschaftliche Rendite", sagte der SPÖ-Bildungssprecher. Man habe in Summe 41 bildungspolitische Maßnahmen gesetzt - darunter kleinere Schulklassen, neue Lehr- und Lernmethoden, den Ausbau der Neuen Mittelschule bis hin zur Vorbereitung der neuen Oberstufe - die dem Ziel "Kein Kind zurücklassen" dienen. Für den Ausbau qualitativ hochwertiger Ganztagsbetreuung stehen in den kommenden Jahren 320 Millionen Euro zur Verfügung. "Dass führt zu weniger Nachhilfeunterricht und entlastet so nachhaltig Familien", sagte Mayer.

Diesen erfolgreichen Weg von Bildungsministerin Schmied werde man "Schritt für Schritt" weiterverfolgen. Mit Unverständnis reagierte Mayer daher auf die gestrigen kritischen Worte von Finanzministerin Fekter in Richtung Bildungsressort. "Wenn es ein Ressort gibt, das nachhaltig und gut und vorbereitend arbeitet und Leistung nachweisen kann, dann ist es das Bildungsressort unter Claudia Schmied", sagte Mayer. (Schluss) sa/mb

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0010