Jakob Auer: Richtige Balance zwischen Sparen und Investieren im Budget 2012 gefunden

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Im Budget 2012 hat Finanzministerin Maria Fekter mit der budgetären Ausrichtung auf eine Konsolidierung der öffentlichen Haushalte, der Förderung von Wirtschaftswachstum und Beschäftigung sowie der Weiterführung der Strukturreformen die richtigen Schwerpunkte in schwierigen Zeiten gesetzt. "Denn solide Staatsfinanzen sind unverzichtbar für eine nachhaltige Entwicklung und soziale Stabilität", sagte heute, Donnerstag, der Obmann im Budgetausschuss Abg. Jakob Auer in seinem Debattenbeitrag zur ersten Lesung.

Es ist unbestritten, dass Österreich zu den fünf EU-Ländern zählt, die die weltweite Wirtschaftskrise am besten bewältigt haben. "Weil wir uns zeitgerecht für die richtigen Maßnahmen entschieden haben", betonte Auer. "Nun müssen wir alles tun, um die Einstufung auf das Triple A zu erhalten. Denn das ist kein Selbstzweck sondern wichtig für die Refinanzierung und Schaffung von Handlungsspielräumen für die Zukunft. Dazu braucht es aber keine Vollbremsung, sondern die richtige Balance zwischen Investieren und Sparen", lädt der Budgetausschussobmann zu konstruktiven und intensiven Gesprächen im Ausschuss ein.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0003