FPK-Suntinger: Wo bleibt der Aufschrei des Landwirtschaftskammerpräsidenten zum vorgelegten Budget?

Gerade die Bauernschaft kann keine Einsparungen mehr verkraften!

Klagenfurt (OTS) - Der Vizepräsident der Landwirtschaftskammer Kärnten, FPK-LAbg. Peter Suntinger, zeigt sich verärgert darüber, dass es wieder einmal die Bauernschaft ist, die laut dem gestern von ÖVP-Finanzministerin Fekter präsentierten Budget 2012 kräftige finanzielle Einbußen hinnehmen muss. "Als einziger Bereich scheint die Land- und Forstwirtschaft mit einem Minus von 23 Million Euro auf und ich frage mich, wo der Aufschrei der Landwirtschaftskammer bleibt. Denn gerade die Landwirte können keine Einsparungen mehr verkraften", so Suntinger.

"Trocken erfährt man von Bauernbundvorsitzenden Grillitsch via Pressemeldung, dass die Landwirtschaft das Sparziel zur Haushaltskonsolidierung mitträgt, während LK-Präsident Mößler sich in Kärnten als wahrer und einziger Bauernvertreter gibt", kritisiert Suntinger das doppelbödige Spiel des Bauernbundes und erinnert an die letzte ORF-"Streitkultur", in der sich Mößler als einzige Kraft präsentierte, die die Interessen der Bauern vertritt.

Für Suntinger steht fest, "ebenso wie bei der Führerscheinnovelle, welche alle Bauernbund-Nationalräte mit beschlossen haben, werden sie auch hier die Einsparungen zu Lasten der Bauern im Budget wieder besiegeln." Im Gegenzug werde dann wie eh und je mit Schönreden das Vertrauen der Bauern missbraucht werden, ist sich Suntinger sicher. Aber immer mehr Kärntner Bäuerinnen und Bauern durchschauen dieses Spiel wie die Ergebnisse der letzten Landwirtschaftskammerwahl gezeigt haben. Denn der größte Anteil der Wahlberechtigten waren die Nichtwähler, die sich mit dieser Interessensvertretung leider nicht mehr identifizieren können.

Suntinger fordert Präsident Mößler auf, Stellung zu beziehen. "Jetzt kann er zeigen, ob er seine Pflicht als oberster Interessensvertreter der Kärntner Bauernschaft ernst nimmt und seinem Wahlslogan "Verantwortung tragen" alle Ehre macht", schließt Suntinger.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliche und Unabhängige Bauernschaft
Ing. Gerhard Altziebler
Tel.: 04242 23 632

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001