Schwarz: Möglichst viele Sprachen im Kindergarten fördern Offenheit, Identitätsbildung und verbessern spätere Berufschancen

Innovatives methodisches Handbuch für Fremdsprachvermittlung in Kindergärten präsentiert

St. Pölten (OTS/NÖI) - Das Kennenlernen der Kultur und Sprache anderer Länder trägt zum gegenseitigen Verständnis, zum Abbau der persönlichen Sprachbarrieren zwischen Ländern und zum Europäischen Gedanken "Vereint in Vielfalt" bei. Das Land NÖ leistet im Rahmen der NÖ Sprachenoffensive seit Jahren Pionierarbeit, indem das Erlernen der Nachbarsprachen Tschechisch, Slowakisch und Ungarisch und Englisch bereits in den Kindergärten ermöglicht wird. "Kinder, die das Erlernen von mehreren Fremdsprachen sehr früh beginnen, haben es nicht nur in ihrem späteren Leben leichter weitere Sprachen zu lernen, sondern sie erwerben auch Schlüsselfähigkeiten für ihre spätere Berufslaufbahn", so Landesrätin Mag. Barbara Schwarz.

Im Rahmen des EU-geförderten Projekts EDUCORB des Regionalen Entwicklungsverbandes Industrieviertel-Projektmanagement und der Abteilung Kindergärten der NÖ Landesregierung wird Ungarisch im Industrieviertel vermittelt - in den NÖ Landeskindergärten Wiener Neustadt-Josefstadt und Bad Erlach lernen 120 Kinder die Nachbarsprache. Im Rahmen des Projekts wurde ein Handbuch für die Fremdsprachvermittlung in Kindergärten erstellt, welches im Kindergarten Josefstadt im Rahmen des Besuches von Landesrätin Mag. Barbara Schwarz erstmals präsentiert wurde. Integrations-Staatssekretär Sebastian Kurz bekam von der Landesrätin ein erstes Exemplar überreicht und zeigte sich begeistert von dem Gesamtkonzept der Sprachoffensive in NÖs Kindergärten.

Das neue Handbuch informiert einerseits Eltern und Entscheidungsträger über die Vorteile des frühen Fremdsprachenlernens, andererseits unterstützt es auch die Arbeit der Kindergartenpädagoginnen mit pädagogischen Beispielen zum spielerischen Erlernen von Sprachen.

Kostenloses Download des Handbuchs unter www.educorb.eu.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 02742/9020 DW 140
www.vpnoe.at

Volkspartei Niederösterreich
Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001