Novelle stärkt hochwertigen Beratungsstandard bei Wertpapiervermittlern

WKÖ-Göltl: "Nur objektive und vertrauensvolle Beratung kann notwendigen Kundenschutz sicherstellen"

Wien (OTS/PWK743) - Am Mittwoch wurde im Plenum des
Nationalrats eine Novelle beschlossen, welche die Berufsausübung als Wertpapiervermittler neu regelt. Damit wurde ein fast dreijähriger Gesetzwerdungsprozess beendet. Wolfgang K. Göltl, Obmann des Fachverbands Finanzdienstleister in der Wirtschaftskammer Österreich, dazu: "Wir danken den Nationalratsabgeordneten sowie den vorbereitenden Ministerien für die Chance zu beweisen, dass Wertpapiervermittler durch ihre umfassende Qualifizierung einen wertvollen Beitrag zur objektiven und ehrlichen Wertpapierberatung leisten. Nur die objektive und vertrauensvolle Beratung kann den notwendigen Kundenschutz sicherstellen. Die Finanzdienstleister sind bereit, die Herausforderung anzunehmen."

Die Novelle regelt, dass alle am Markt tätigen Finanzdienstleistungsassistenten, die noch keine einschlägige Befähigungsprüfung gemacht haben, bis zum Ende einer Übergangsfrist einen umfassenden Qualifikationsnachweis erbringen müssen - und zwar unabhängig davon, ob sie über langjährige Erfahrung verfügen. Eine schriftliche und mündliche Befähigungsprüfung ist nun vorgeschrieben. Als Unterlage zur Prüfung werden in etwa 800 Seiten des Skriptums "Gewerbliche Vermögensberatung 2012" dienen. Das Skriptum wird ab Februar 2012 erhältlich sein. Der Fachverband rechnet damit, dass bereits vor dem Sommer 2012 die ersten Prüfungen stattfinden werden.

Für Kunden bedeutet die Novelle, dass alle Wertpapiervermittler umfassend qualifiziert sind, bevor sie Beratungen durchführen dürfen. Damit wird ein hochwertiger Qualitätsstandard garantiert. Zusätzlich müssen sich Wertpapiervermittler laufend weiterbilden, um jederzeit die aktuelle Rechts- und Marktlage zu kennen. Hohe Qualifikation gepaart mit laufender Weiterbildung führen zu einer Beratungsqualität, der vertraut werden kann. Göltl: "Qualifizierte Wertpapiervermittler unterstützen ihre Kunden dabei, informierte, selbständige und überzeugte Entscheidungen zu treffen. Wir sehen die Novelle als Aufforderung, durch hochwertige Qualifizierung das umfassende Vertrauen der Kunden in uns zusätzlich zu stärken". (PM)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Fachverband Finanzdienstleister
Mag. Philipp H. Bohrn, Mag. Dagmar Hartl
Tel.: 05 90 900-4818
E-Mail: finanzdienstleister@wko.at
Internet: http://wko.at/finanzdienstleister

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003