Klicka empfing Eurasia Chamber Orchestra

Wien (OTS) - Die Dritte Präsidentin des Wiener Landtags, Marianne Klicka, empfing am Montag im Rathaus anlässlich des 20jährigen Bestehens des "Eurasia Chamber Orchestras" die Künstlerinnen und Künstler, die Vertretung des Wirtschafts- und Kulturbüros Taipei in Wien und Sponsoren aus Taiwan. Angeführt wurden die Musikerinnen und Musiker von der Dirigentin Iren Chih-Hui Huang. Sie hatte das Orchester 1991 als Stipendiatin aus Taiwan an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien gegründet. Ihr Ziel war es, mit dem Klangkörper einen Brückenschlag zwischen dem Fernen Osten und Europa zu bauen. Nach ihrer Rückkehr rief die Dirigentin auch in ihrer Heimat Taiwan ein "Eurasia Chamber Orchestra" ins Leben. Seither finden laufend Konzerte in Europa und Taiwan statt, wobei die Musiker jeweils in die andere Region auf Tourneen eingeladen werden, oder sich im Sinne eines gegenseitigen Austausches aus beiden Kontinenten zu neuen Klangkörpern formieren.

Beim Empfang im Steinsaal des Rathauses gratulierte die Dritte Landtagspräsidentin in ihrer Dankesrede dem Orchester und speziell seiner Gründerin Iren Chih-Hui Huang zum runden Jubiläum: "Das Orchester ist ein Beispiel dafür, dass die Musik die Menschen über alle Kontinente hinweg verbindet. Besonders erfreulich ist es, dass die in Wien Studierenden aus der ganzen Welt ihr Wissen und Können über alle Grenzen hinweg hinaustragen. Vielen Dank für die Umsetzung dieser Idee und weiterhin alles Gute für die kommenden vielen tollen Konzerte in Europa und Asien!"

Eurasia Chamber Orchestra spendete dem Roten Kreuz den Reinerlös der Operngala im Musikverein

Am vergangenen Sonntag fand im Großen Saal des Wiener Musikvereins eine Operngala statt. Dabei wurde nicht nur das 20jährige Bestandsjubiläum des "Eurasia Chamber Orchestras" gefeiert, sondern auch das hundertste Jubiläum der Gründung von R.O.C. Taiwan. Das 50. Bestandsjahr des Wiener Roten Kreuzes wurde ebenfalls zum Anlass genommen, die humanitäre Hilfe in den Mittelpunkt der künstlerischen Darbietung zu stellen. Der Reinerlös des Konzertes wurde dem Wiener Roten Kreuz für die Projekte, die vor allem zum Thema "Kinder" durchgeführt werden, gewidmet. Gespielt wurden Werke von Mozart, Rossini, Chang, Verdi und Donizetti. Es dirigierte neben Iren Chih-Hui Huang auch Daniel Hoyem-Cavazza und Adriano Martinolli D`Arcy.

Das EURASIA Chamber Orchestra befindet sich auf einer Europa-Tournee und gastiert heute, Dienstag, in Salzburg und am darauf folgenden Abend in Triest.

o Pressebild: www.wien.gv.at/gallery2/rk/run.php?g2_itemId=13355

(Schluss) hl

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Mag. Horst Lassnig
Mediensprecher der Dritten Landtagspräsidentin Marianne Klicka
Telefon: 01 4000-81043
Mobil: 0676 8118 81043
E-Mail: horst.lassnig@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013