Höllerer: Unsere Lebensmittel sind kostbar - in Österreich und weltweit

Lebensmittelabfälle im Müll vermeiden

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Anlässlich des Weltfrauentages am 15. und des Welternährungstages am 16. Oktober stellte heute, Dienstag, ÖVP-Abg. Anna Höllerer, Vorsitzende der ARGE Österreichische Bäuerinnen in der Landwirtschaftskammer Österreich, bei einer Präsentation der Initiative "Lebensmittel sind kostbar" im Palais Epstein die Wertigkeit und den verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln in den Mittelpunkt. "Landfrauen und Bäuerinnen leisten weltweit einen großen Beitrag, um Armut und Hunger zu bekämpfen", wies Höllerer einmal mehr auf die Wertigkeit von heimischen Lebensmitteln hin. Derzeit landen pro Jahr 96.000 Tonnen genießbare Lebensmittel und Speisereste in der Restmülltonne unserer Haushalte. "Lebensmittel sind viel zu kostbar, dass sie im Müll landen."

"Im Durchschnitt wirft jeder Österreicher jährlich rund zwölf Kilogramm unverdorbene Lebensmittel einfach weg. Mit dieser Menge könnte man beispielsweise die Innsbrucker Bevölkerung ein Jahr lang ernähren. Rund 300 Euro pro Jahr gibt jeder Österreicher im Durchschnitt für Lebensmittel aus, die er dann ungeöffnet entsorgt. Dies zeigt, dass wir verstärkt Bewusstseinsbildung machen müssen, um von dieser weit verbreiteten Wegwerf-Kultur im Lebensmittelbereich wegzukommen und den Stellenwert unseres Essens wieder zu erhöhen", erläuterte die Bundesbäuerin.

Höllerer verwies auf Zahlen des jüngsten Berichts der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen FAO: Einerseits werden 1,3 Milliarden Tonnen Lebensmittel, also rund ein Drittel aller weltweit pro Jahr erzeugten Lebensmittel, verschwendet, während andererseits weltweit 925 Millionen Menschen Hunger leiden. "Beim Einkauf darf man sich nicht von Lockangeboten zum Kauf von Großmengen verleiten lassen. Viel besser ist es, wenn man auf regionale, qualitativ hochwertige Lebensmittel setzt, denn dadurch unterstützt man die heimische Landwirtschaft und leistet damit auch noch einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz", betonte Höllerer abschließend.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002