Science Event 2011 - Raum für alle(s)?

Wien (OTS) - Freie Flächen in Stadt und Land werden immer rarer, die Nutzungsansprüche vielfältiger. Die Gestaltung und Nutzung des Raums aus verschiedenen Blickwinkeln stehen im Mittelpunkt des Science Events am 10. November 2011 im Radiokulturhaus. Veranstalter sind Umweltbundesamt und Radio Österreich 1 im Rahmen des Risiko:dialog. Der Eintritt ist frei, Anmeldung erbeten.

Räumliche Veränderungen wirken sich auf unterschiedliche Bereiche aus und beeinflussen biologische Vielfalt und Ökosysteme, Wohn- und Lebensqualität, Mobilitätsverhalten und Verkehrsaufkommen sowie Energiebedarf und -versorgung. Innovative Zugänge aus Österreich, Deutschland und der Schweiz machen deutlich, wie Raum im Spannungsfeld unterschiedlicher Bedürfnisse gestaltet werden kann.

Risiko:dialog

Der Risiko:dialog ist eine wachsende Community, die zur Meinungsbildung in spannenden gesellschaftlichen Prozessen beiträgt. Dies passiert im Netzwerk. Risiko:dialog-PartnerInnen, MitveranstalterInnen und SponsorInnen des Science Events:
Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend (BMWFJ), Lebensministerium, Austrian Power Grid AG (APG), Universität für Bodenkultur (BOKU), Bundesamt für Naturschutz Deutschland (BfN), Stadt Wien, Ökosoziales Forum Österreich, Österreichische Raumordnungskonferenz (ÖROK), Wien Energie, die OMV und DER STANDARD.

Science Event 2011

Information und Anmeldung unter www.umweltbundesamt.at/sciencevent11

Datum: 10.11.2011, 16:00 - 19:30 Uhr

Ort:
RadioKulturhaus
Argentinierstraße 30a, 1040 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Sabine Enzinger, Pressestelle Umweltbundesamt,
Tel.: +43-(0)664 80013 5488
E-Mail: sabine.enzinger@umweltbundesamt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UBA0001