Wienbibliothek und Filmmuseum laden zum HOME MOVIE DAY 2011

Wien (OTS) - Unter dem Titel "HOME MOVIE DAY 2011" laden das Österreichische Filmmuseum und die Wienbibliothek am 15. Oktober wieder in das Volkskundemuseum (8., Laudongasse 15-19) ein. Interessierte können eigene Filme, sowie gefundenes oder geerbtes Amateurfilmmaterial mitbringen und von Fachleuten inspizieren und vorführen lassen.

Ab 11.00 Uhr vormittags werden Filme und Apparate im Österreichischen Museum für Volkskunde von Mitarbeiterinnen des Filmmuseums entgegengenommen. Um 12.00, 14.00 und 16.00 Uhr bieten kurze Vorträge und Screenings die Gelegenheit, sich mit der Erzeugung digitaler Ansichtskopien, Formaten, der Geschichte des Amateurfilms und archivarischen Methoden vertraut zu machen. Zudem wird der Klub der Kinoamateure Österreichs eine Filmauswahl präsentieren. Ab 18.00 Uhr wird im großen Saal eine Auswahl der mitgebrachten Filme in Projektion vorgeführt.

Mit dem Aufkommen von Schmalfilmformaten in den frühen 1920er Jahren etablierte sich der Amateurfilm als eigenständige und weit verbreitete kulturelle Praxis. Es entstanden Dokumente, die sowohl in ihren Bildinhalten als auch durch den Umgang mit dem Medium ein bedeutendes Element der Visual History darstellen. Mit der zunehmenden Digitalisierung der Bilder verschwinden solche Filmformate - wie Super 8, 9,5mm oder 16mm - aus dem öffentlichen Bewusstsein; die Abspielgeräte werden obsolet, und die Filmrollen sind oft von der Zersetzung bedroht.

Technische Informationen unter www.wienbibliothek.at/veranstaltungen-und-ausstellungen/veranstaltung en/home-movie-day.html. (Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Suzie Wong
Wienbibliothek im Rathaus (MA 9)
Öffentlichkeitsarbeit & Sponsoring
Telefon: 01 4000-84926
Mobil: 0676 81188 4926
E-Mail: suzie.wong@wienbibliothek.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006