ÖAMTC: Witterung bedingt Straßensperren in Tirol

Winterausrüstung und Ketten für zahlreiche Straßen nötig

Wien (OTS) - Nachdem sich die Wettersituation im Laufe des
Samstags verbessert hatte, brachte in der Nacht auf Sonntag neuerlicher Schneefall Probleme mit sich, berichtet der ÖAMTC.

Bereits kurz nach Mitternacht war die Reschenstraße (B189) nach einem Unfall auf Schneefahrbahn bei Pfunds für über eine Stunde unpassierbar.

Rund 1,5 Stunden war die Pass Thurn Straße (B161) ab 7:30 Uhr zwischen Kitzbühel und Jochberg gesperrt. Ein Baum drohte unter der Last des Neuschnees auf die Straße zu stürzen. Autolenker mussten nach Angaben des Clubs die Dauer der Sperre abwarten, eine Umleitung war in diesem Bereich nicht möglich.

Aufgrund der heftigen Schneefälle beziehungsweise von Schneeverwehungen blieben Sonntagvormittag laut ÖAMTC vorerst die Ötztal Straße (B186) zwischen Untergurgel und dem Timmelsjoch, die Verbindung über das Hahntennjoch (L246) und die Straße ins Kaunertal (L18) gesperrt.

Für einige Straßen bestand Kettenpflicht, etwa für die Sellraintal Straße (L13) oder die Venter Straße (L240).

Wegen eines Stromausfalls musste der Pianner Tunnel im Zuge der Arlberg Schnellstraße (S16) Sonntagfrüh gesperrt werden, so der Club. Der Verkehr wurde zwischen Landeck West und Pians über die Tiroler Straße (B171) umgeleitet.

SERVICE:
Aktuelle Verkehrsinfos im Internet auf www.oeamtc.at/verkehrsservice sowie auf ÖAMTC Maps www.oeamtc.at/maps und in der ÖAMTC smartphone-App www.oeamtc.at/app.

(Schluss)
ÖAMTC-Mobilitätsinformationen

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Medien Mobilitätsinformationen
Tel.: +43 (0)1 71199 21795
mi-presse@oeamtc.at
www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001