Wirtschaftskammer Niederösterreich weist Krismer-Beschuldigungen zurück

WKNÖ-Veranlagungen bringen Gewinne

St. Pölten (OTS) - Die Wirtschaftskammer Niederösterreich weist die völlig haltlosen Beschuldigungen der Finanzsprecherin der NÖ-Grünen, Helga Krismer, wonach es bei Veranlagungen der WKNÖ Verluste von 3,5 Millionen Euro gegeben hätte, aufs Schärfste zurück. In aller Klarheit wird festgestellt, dass dies in keiner Weise den Tatsachen entspricht. Im Gegenteil: Das Ergebnis der Veranlagungen der WKNÖ beträgt im langjährigen Schnitt drei bis vier Prozent. Für heuer wird ein Plus von rund zwei Prozent erwartet. Worauf die Finanzsprecherin der Grünen ihre Behauptungen gründet, ist absolut schleierhaft. Frau Krismer wird aufgefordert, ihre an Verleumdung grenzenden Behauptungen sofort zurückzunehmen.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer NÖ, Kommunikationsmanagement, Landsbergerstraße 1, 3100 St. Pölten
Tel.: (++43-0) 2742 / 851 DW 14100
kommunikation@wknoe.at
http://wko.at/noe

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HKN0001