Pädagogische Hochschulen: Kirche unterstützt Reformen

Wiener Schulamtsleiterin Mann sieht in Vorgaben von Ministerin Schmied Weichenstellung zur "Stärkung von Unterrichtsqualität"

Wien, 06.10.11 (KAP) Das Reformpaket von Bildungsministerin Claudia Schmied für die Pädagogischen Hochschulen findet Beifall bei kirchlichen Bildungsverantwortlichen. Die von Schmied am Mittwoch präsentierten Maßnahmen zielten nicht auf "irgendeine vereinzelte Marginalie" ab, sondern auf den zentralen Aspekt schlechthin -nämlich einer "Stärkung von Unterrichtsqualität", so das lobende Urteil der Wiener Schulamtsleiterin Christine Mann. "Wer in die qualitätsvolle Ausbildung und Fortbildung von Lehrkräften investiert, kann unmittelbar und hoch effizient Unterrichtsqualität steuern", merkte sie in einer Stellungnahme gegenüber "Kathpress" am Donnerstag an.

Die nun schon langen Diskussionen um eine Qualitätssteigerung des Unterrichts gingen jetzt in eine "entscheidende Konkretisierungsphase". Das könne alle Verantwortlichen "nur mit Genugtuung erfüllen", betonte Mann, namens der Österreichischen Bischofskonferenz verantwortlich für die Weiterentwicklung der Pädagogischen Hochschulen in kirchlicher Trägerschaft.

Mann erinnerte weiters daran, dass unter den 15 PH auch vier kirchlich geführte Pädagogische Hochschulen maßgeblich die Lehreraus- und Fortbildung mitprägen. Zuletzt seien mehr als 3.000 Studierende auf den Schuldienst vorbereitet und allein im vergangenen Jahr 50.000 schon im Dienst befindliche Lehrkräfte im Bereich der Fortbildung begleitet worden.

Zugleich wies Mann darauf hin, dass es an allen Hochschulen seit Jahren gelungene Bemühungen gebe, sich nicht nur strukturell, sondern auch im Bereich der Personalentwicklung qualitätsorientiert weiterzuentwickeln: "Zahlreiche Habilitierte im Bereich von Leitung, Forschung und Lehre stellen jetzt schon sicher, dass die vom Unterrichtsministerium erwartete Qualitätsoffensive im Sinn einer Stärkung des akademischen Charakters der PH bereits effektiv betrieben wird."

Mehr auf www.kathpress.at (ende) rme/hkl/

nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0004