Internationale Woche der Zeitungswelt in Wien:

Drei Großveranstaltungen vom 10. bis 15. Oktober / 10.000 Teilnehmer erwartet

Wien (OTS) - Nächste Woche wird Wien zum Nabel der Welt -zumindest, wenn es um die Medienwelt geht. Vom 10. bis 15. Oktober findet die Internationale Woche der Zeitungswelt in der Reed Messe in Wien statt. Rund 10.000 Teilnehmer aus über 90 Ländern werden sich über Trends aus der Zeitungs- und Medienbranche informieren. Der Verband Österreichischer Zeitungen (VÖZ) ist lokaler Gastgeber und Kooperationspartner des Weltverbandes der Zeitungen und Nachrichtenmedien (WAN-IFRA), der die Woche veranstaltet.

Während der Internationalen Woche der Zeitungswelt (World Newspaper Week) in Wien finden drei Großveranstaltungen statt: der 63. Weltkongress der Zeitungen, das 18. World Editors Forum und die IFRA Expo, die internationale Leitmesse der Zeitungs- und Medienindustrie.

Einer der Höhepunkte ist die Eröffnung des World Newspaper Congress (Weltkongress der Zeitungen), dem "Gipfeltreffen der Zeitungen", am 13. Oktober um 10 Uhr mit Nationalratspräsidentin Barbara Prammer, VÖZ-Präsident Hans Gasser, WAN-IFRA-Präsident Jacob Mathew und Eric Bjerager, Präsident des World Editors Forum. Umrahmt wird dieses Highlight von einem Konzert der österreichischen Pop-Rock-Gruppe Opus mit Christian Kolonovits & Orchester. Moderiert wird die Eröffnungsveranstaltung von der TV-Moderatorin, Schriftstellerin und Schauspielerin Arabella Kiesbauer.

Im Zuge der Eröffnungsfeier wird auch die "Goldene Feder der Freiheit" ("Golden Pen of Freedom") verliehen. Als Branchenverband mit Menschenrechtsmandat nimmt WAN-IFRA weltweit eine besondere Stellung ein. Ihr vorrangiges Ziel ist die Förderung der Pressefreiheit sowie die wirtschaftliche Unabhängigkeit der Zeitungen. Die "Golden Pen of Freedom" wird von WAN-IFRA bereits seit 1961 an Personen oder Gruppen vergeben, die sich besonders um die Pressefreiheit verdient gemacht haben. Der diesjährige Preisträger ist der schwedisch-eritreische Journalist Dawit Isaak, der im Anschluss an die im September 2001 erfolgte Zerschlagung der unabhängigen Medien in Eritrea verhaftet wurde. Gegen Dawit Isaak, der am 27. Oktober 46 Jahre alt wurde, ist bis heute keine offizielle Anklage erhoben worden und sein Verbleib ist weiterhin ungeklärt.

Die "Internationale Woche der Zeitungswelt" bietet aber vor allem auch für Medienprofis interessante Einblicke in aktuelle Trends. Zu den Themen-Highlights von Weltkongress und World Editors Forum zählen:

  • Neupositionierung - der Platz von Zeitungen in der Medienwelt: Es diskutieren unter anderem Damian Kudriavtsev, CEO des Verlagshauses Kommersant in Russland sowie Eugen Russ vom Vorarlberger Medienhaus. (13. Oktober, 14:45-16:00 Uhr)
  • Nach WikiLeaks - der nächste Schritt für Zeitungen: Daniel Domscheit-Berg, Gründer OpenLeaks, spricht mit Mathias Müller von Blumencron, Chefredakteur "Der Spiegel" und anderen Referenten über den Wandel im Verhältnis von Journalisten zu deren Quellen. (13. Oktober, 15:00 - 16:00)
  • Branding - der Markenwert von Zeitungen: Session mit Statements von Dietmar Otti, Managing Director Marketing bei Axel Springer, Philipp Crawley, Verleger der kanadischen Zeitung "Globe and Mail" und anderen (13. Oktober, 16:30-18:00 Uhr)
  • Google: Philipp Schindler, President Google Nord- und Zentraleuropa, gibt Einblick in die Aktivitäten des Unternehmens. (14. Oktober, 8:30 - 9:15 Uhr)
  • Um digitale Trends geht es auch in der "Digital"-Session: Mariam Mammen Mathew, COO des indischen Medienhauses Manorama Online, präsentiert die erste reine Tablet-Zeitung (14. Oktober, 11:00-12:30 Uhr)
  • Print: Chefredakteure diskutieren, welche Inhalte Printzeitungen anbieten sollen, um im Wettbewerb mit anderen (digitalen) Plattformen zu überleben. Unter anderem mit "Standard"-Chefredakteurin Alexandra Föderl-Schmid und Luca de Biase, Chefredakteur der italienischen Zeitung "Il Sole 24 Ore". (14. Oktober, 09:15 - 10:30 Uhr)
  • Nachrichtenagenturen: Peter Kropsch, CEO Austria Presse Agentur APA, Michael Ludwig, Stv. Chefredakteur Deutsche Presse Agentur und Christoph Pleitgen, Managing Director Reuters News Agency erörtern im Rahmen eines Mittagessens am Runden Tisch die Agentur-Trends. (14. Oktober, 12:45 - 13:45 Uhr; nur für vorangemeldete Teilnehmer)
  • iPad & Co.: Design-Guru Mario García und Peter Hossli von "The Collection", dem weltwelt ersten monothematischen Tablet-Magazin, diskutieren die Schritte zu erfolgreichen Tablet-Applikationen.

(14. Oktober, 15:15 - 16:30 Uhr)

- "Facebook für Journalisten": Vertreter von Facebook geben im Rahmen dieses Workshops Tipps und Ratschläge, wie Journalisten das führende soziale Netzwerk besser nutzen können. (15. Oktober, 12:15 - 13:30 Uhr)

Außerdem werden im Rahmen der einwöchigen Veranstaltung zwei neue Studien vorgestellt:

- "World Press Trends 2011": Präsentation des aktuellen Berichts, der einen umfassenden Überblick zur weltweiten Zeitungsindustrie gibt (13. Oktober, 14:00 - 14:45 Uhr)

- "Innovations in newspapers": Die aktuelle Ausgabe dieser Studie untersucht die wirksame Einführung von Bezahlschranken und die Neukonzeption von Workflows für mobile Content-Bereiterstellung sowie Auswirkungen und Einfluss des iPad. (15. Oktober, 11:00 - 12:00 Uhr)

Abgerundet wird die "Internationale Woche der Zeitungswelt" mit mehreren Abendveranstaltungen. Besondere Höhenpunkte sind der Begrüßungsempfang auf Einladung von Bürgermeister Michael Häupl im Wiener Rathaus (12. Oktober), der VÖZ-Heurigenabend in Gumpoldskirchen (13. Oktober) und ein Gala-Dinner im Wiener Konzerthaus (15. Oktober).

Die Veranstaltungen der "World Newspaper Week" im Überblick:

  • IFRA Expo: 10. bis 12. Oktober
  • World Editors Forum: 12. bis 15. Oktober
  • World Newspaper Congress: 12. bis 15. Oktober

Anmeldungen zu den drei Großveranstaltungen der Internationalen Woche der Zeitungswelt sind noch möglich. Detaillierte Informationen zum Programm und Anmeldung unter http://www.worldnewspaperweek.org/.

Akkreditierung für Journalisten und Koordination von Interviews:
Beate Mayr-Kniescheck, beate.mayr@aditorial.at, Tel.: +43 699 1002 59 98

Rückfragen & Kontakt:

Verband Österreichischer Zeitungen
Mag. Felicitas Moser
Geschäftsführerin Board Werbemarkt
felicitas.moser@voez.at
+43 1 533 79 79-115

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VOZ0001