Steindl: VP-Riedl längst nur mehr ein Ritter von der traurigsten Gestalt

VPNÖ-Spekulationsabenteuer kostete Niederösterreichs SteuerzahlerInnen bereits mehr als 1 Milliarde Euro

St. Pölten, (OTS/SPI) - "VP-Riedl ist mit seinen verzweifelten,
ja Mitleid erregenden Verteidigungsversuchen des Spekulationsdesastersa der Pröll- und Sobotka-VP in Niederösterreich längst nur mehr 'ein Ritter von der traurigsten Gestalt'. Die VPNÖ, die rund ein Fünftel eines Landesbugets auf den internationalen Finanzmärkten in den Sand gesetzt hat, hat längst Glaubwürdigkeit und Kompetenz in einem Schließfach auf den Cayman-Inseln hinterlegt -dort, wo wohl auch die verlorenen NÖ Wohnbaugelder, jetzt aber im Beisitz anderer, schlummern. Mit der von der ÖVP verspekulierten Milliarde hätten tausende neue Arbeitsplätze, tausende neue Kinderbetreuungsplätze und tausende neue Pflegeplätze geschaffen werden können. Dank der Pröll-VP in Niederösterreich ist das aber nicht so", kommentiert SPNÖ-Landesgeschäftsführer Günter Steindl heutige Aussagen der VPNÖ.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

SPNÖ-Landesregierungsfraktion/SPNÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala, Pressesprecher LHStv. Dr. Sepp Leitner
Tel.: 02742/9005 DW 12794, Mobil: 06642017137
andreas.fiala@noel.gv.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002