FP-Amhof: Bei Planung zum neuen Bezirksteil auf dem Areal des Franz-Josefs-Bahnhof muss auf Bürger-Interessen eingegangen werden

Mehr ehrliche Kommunikation und konkrete Information von Seiten der SPÖ, anstelle von Worthülsen und Gemeinplätzen

Wien (OTS/fpd) - Nach dem einstimmigen Beschluss einer Bausperre für das Areal des Franz-Josefs-Bahnhofs in der letzten Sitzung des Planungsausschusses und der darauffolgenden Erklärung von SP-Gemeinderat Siegi Lindenmayr begrüßte der Klubobmann der FPÖ-Alsergrund, Gregor Amhof die Weichenstellung der Stadt Wien nach Absiedlung der Wirtschaftsuniversität einen neuen Stadtteil mit hoher architektonischer Qualität errichten zu wollen. Der von Lindenmayr vorgeschlagenen "guten Nutzungsmischung von Wohnen, Arbeiten, Studieren und Verweilen" kann ich hingegen wenig abgewinnen," so Amhof in einer ersten Reaktion, der konkrete Konzepte vermisst.

Auch die Aussage, die Planungen für die Zukunft des Areals würden "im Hintergrund auf Hochtouren" laufen, lässt aufhorchen: Ziel des mehrstufigen Planungsverfahrens muss es sein, ein städtebauliches Leitbild auf Basis eines internationalen Wettbewerbs nicht nur zu entwickeln, sondern vor allen zu kommunizieren. "Erst wenn die Bürgerinnen und Bürger ausreichend über die Bauvorhaben im neuen Bezirksteil informiert sind, werden sie ihre Ideen und Anliegen auch öffentlich äußern können", meinte Amhof. In Bürgergesprächen, die die FPÖ führte, wurde deutlich, was sich die Menschen wünschen, nämlich:
kurze, fußläufige Verbindungen zu den öffentlichen Verkehrsmitteln, attraktive Geschäfte und Lokale, eine Parkgarage und ein Schwimmbad, so Amhof.

Damit das Gebiet sein volles Entwicklungspotenzial tatsächlich ausschöpfen kann, sei eine großangelegte Informationskampagne und mehr Kommunikation vonnöten, gepaart mit städteplanerischem Weitblick, den die Stadtregierung allerdings nicht erkennen lässt, kritisiert Amhof abschließend. (Schluss) hn

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen, Pressestelle
Tel.: Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004