Startschuss für die Green Days 2011 - Volle Energie für die Umwelt!

Sprungbrett, Perspektiven und Orientierung im Umwelt- und Nachhaltigkeitsbereich

St. Pölten (OTS) - Am 5. Oktober starteten in St. Pölten die Green Days 2011 der Jugend-Umwelt-Plattform JUMP unter dem Motto "Get ideas. Get Networks: Get the energy!". 250 Jugendliche aus ganz Österreich treffen bei diesem Umwelt-Ideen-Networking bis 8. Oktober 2011 auf über 40 AkteurInnen aus der Umwelt- und Nachhaltigkeitsszene.

Get ideas...

Viel positive Energie war bereits bei der Eröffnung spürbar, als sich 12 junge Best Practice Beispiele, wie "Lets Go Solar" der Offenen Jugendarbeit Dornbirn oder die Lebensmittelkooperative Bioparadeis dem Publikum präsentierten.

Die Green Days bieten jungen Menschen das Sprungbrett für ihre Ideen zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit: Vor Ort erhalten die TeilnehmerInnen Tipps und Tricks zu Projektmanagement, Förderungen und Ideenfindung. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, die Ideen bis 15. Oktober 2011 beim Micro:Project:Fund des Lebensministeriums einzureichen, der ein Projektbudget von insgesamt 10.000 Euro in Aussicht stellt.

Get Networks...

Berufsorientierung im Umweltbereich sowie die Vernetzung mit Organisationen und Unternehmen sind weitere Schwerpunkte der Green Days 2011.

Kreative Workshops informieren über Themen wie Klimaschutz, biologische Lebensmittel oder nachhaltige Lebensstile. Hautnah können die TeilnehmerInnen Green Jobs-Tätigkeitsfelder wie UmweltjournalistIn, NationalparkrangerIn oder UmwelttechnikerIn ausprobieren und mit ExpertInnen über relevante Zukunftsthemen diskutieren.

Ein weiteres Highlight der Green Days: Am Freitag, 7. Oktober 2011 geht die neue Berufsorientierungs-Website der Jugend-Umwelt-Plattform JUMP online. Unter www.jump-green.at finden Jugendliche ausführliche Infos über Ausbildungen und Berufsbilder im Umweltbereich sowie interaktive Übungen.

Get the energy!

"Die Jugend-Umwelt-Plattform JUMP hat mit mit den Green Days eine Austauschmöglichkeit für junge Leute geschaffen, bei der vielfältige Ideen für eine zukunftsfähige Gesellschaft entstehen!" erklärt Projektleiterin Angelika Rainer. "Die TeilnehmerInnen erhalten bei den Green Days das nötige Werkzeug, ihre Ideen mit voller Energie in die Tat umzusetzen!" fügt Claudia Kinzl, Geschäftsführerin von JUMP abschließend hinzu.

Die Green Days werden gefördert vom Lebensministerium und den Bundesländern, im Speziellen vom Land Niederösterreich.

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Gudrun Redl
Öffentlichkeitsarbeit Jugend-Umwelt-Plattform JUMP
gudrun.redl@jugendumwelt.at
+43.1.31304-2015, +43.650.8191982
www.jugendumwelt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008