Kadenbach: Erfreuliche Entscheidung der Kommission zu Teersand-Öl

Endlich Kostenwahrheit bei Energieträgern

Wien (OTS/SK) - Erfreut zeigt sich die SPÖ-EU-Abgeordnete Karin Kadenbach über die aktuelle Entscheidung der Kommission zum Abbau von Teersand. "Trotz massivem Druck der Erdöllobby und der kanadischen Regierung hat man sich dafür entschieden, der Umweltbilanz von Benzin oder Diesel die volle Klimabelastung von Treibstoffen aus Teersand anzurechnen. Konkret heißt das, dass die Verteuerung Treibstoffe aus Teersand für den europäischen Markt unattraktiv macht", so Kadenbach am Donnerstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Die Europäische Union trage mit diesem Vorstoß entscheidend dazu bei, dass endlich Kostenwahrheit bei Energieträgern entstehe, bemerkt Kadenbach. Für die Herstellung von Teersand-Öl würden derzeit große Waldflächen in Kanada abgeholzt, die Luft werde durch die entstehenden Gase verschmutzt. "Mit der heutigen Entscheidung hat die Kommission gezeigt, dass es ihr ernst ist, zukünftig dafür Sorge zu tragen, dass in Europa Energieträger Vorrang haben, deren CO2-Bilanz geringer ausfällt", so Kadenbach, Mitglied im Umweltausschuss des Europäischen Parlaments. Sie hofft, dass nun auch die Mitgliedstaaten dem Teersandabbau eine Absage erteilen und den Mut haben, der kanadischen Regierung die Stirn zu bieten. (Schluss) pl/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001