LAND DER BERGE am 9. Oktober auf TW1: "Der alte Mann und die Berge"

TW1 erinnert sich an Gustav Mahler und zeigt das mehrfach preisgekrönte Porträt eines österreichischen Alpinisten, der Mahler noch persönlich kannte - Dr. Joseph Braunstein.

Wien (OTS) - TW1 erinnert sich mit einer musikalisch
eingebetteten Reportage an einen österreichischen Komponisten, dessen 150. Geburtstag vergangenen Jahres sowie dessen 100. Todestag dieses Jahr an kaum jemandem vorüberging - Gustav Mahler. Die "LAND DER BERGE"-Dokumentation fasziniert aber nicht nur mit den Klängen des Musikers, sondern stellt ebenso dessen Beziehung zu den Bergen in den Mittelpunkt.

Im Fokus der Geschichte steht ein großer österreichischer Alpinist, der Mahler noch persönlich kannte und bei der Uraufführung der neunten Symphonie als Berufsmusiker mitwirkte - Dr. Joseph Braunstein. Der Musiker, Schriftsteller und Alpinist hat in seinem Leben mehr als sechzig 4000er bestiegen und ging noch als 80-Jähriger ohne Führer in die Berge. Er war aber auch ein Schulfreund Arnold Schönbergs, spielte als Orchestermusiker u.a. unter Richard Strauss und hat in Wien Claude Debussy erlebt. Für die von Lutz Maurer und Hans Peter Stauber gestaltete Dokumentation "Der alte Mann und die Berge" kehrte der Gipfelstürmer im Alter von 103 Jahren noch einmal in seine alte Heimat, die er im Jahr 1940 als Jude verlassen musste, zurück.

Joseph Braunstein

Joseph Braunstein kam im 45. Regierungsjahr von Kaiser Franz Joseph zur Welt - ebenso wie Kaiserin Zita, Dichter Josef Weinheber, Sänger Richard Tauber, Kanzler Engelbert Dollfuß und Luis Trenker, der ebenfalls ein berühmter Bergsteiger war. Joseph Braunstein hat sie alle überlebt. "Mit Glück", wie er offen zugibt. Denn als einer der letzten Wiener Juden konnte Braunstein im Jahr 1940 gemeinsam mit seiner Frau über Italien in die USA ausreisen. Mit 75 Cent in der Tasche begann er dort sein zweites Leben, das ihm als Musikschriftsteller und Hochschulprofessor hohe Ehren und als Alpinist noch unzählige Stunden Gipfelglück brachte.

"Mein drittes Leben", bezeichnete Joseph Braunstein die zwei Drehmonate in Österreich und Südtirol im Jahr 1995. Ein Jahr später starb der große Alpinist. Sein Porträt erhielt im selben Jahr den Preis der Österreichischen Volksbildung sowie den "Grand Prix" des Grazer Bergfilmfestivals.

Sendezeiten:

Erstausstrahlung: Sonntag, 9. Oktober 2011 um 10:05 Uhr
Weitere Ausstrahlungen: So, 9.10.2011 um 13:05 Uhr und 19:15 Uhr und Mo, 10.10.2011 um 22:45 Uhr

Rückfragen & Kontakt:

ORF/TW1
Mag. Birgit Reiter
0043 (0) 1 87878 12808
birgit.reiter@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TW10001