Das war sie: Die erste Wiener Wiesn:

150.000 Besucher auf der Wiener Wiesn: Viele kamen im Dirndl und der Lederhose!

Wien (OTS) - Wunderbares Herbstwetter, 360 Stunden Live Musik mit den Stars der Volks-und Schlagermusik sowie Schlager-Schrammel, Party und Schunkelmusik und viele Showacts aus dem In- und Ausland: Mit diesem Rezept konnte die erste Wiener Wiesn eine Punktlandung hinlegen. Rund 150.000 BesucherInnen aus dem In- und Ausland freuten sich bei einem Krügel, einer Mass mit Stelze, Hendl und Co über die erste österreichische Wiesn und feierten - durchwegs im Dirndl und der Lederhose - ein friedliches, fröhliches und ausgelassenes Fest auf der Kaiserwiese.

Live und auf drei Bühnen gleichzeitig gaben sich Musikgrößen wie Andreas Gabalier, Stefan Mross, Andy Borg, das Nockalm Quintett, die Jungen Zillertaler, die Grubertaler und die Jungen Paldauer oder die Edlseer ein Stelldichein. Neben Volksmusik bot die Wiener Wiesn eine ausgewogene Mischung aus Schlager-Party und Schunkelmusik für jeden Geschmack. Geschäftsführer Christian Feldhofer: "Mit Jürgen Drews, Udo Wenders, Nino de Angelo, Marc Pircher, Andreas Gabalier, Roberto Blanco oder Marco Ventre konnten wir neben Volksmusikstars auch die derzeit angesagtesten Schlagerstars als Publikumsmagneten für die erste Wiener Wiesn und unser Premierenpublikum verpflichten. Die Wiesn BesucherInnen haben es uns mit vollen Zelten an allen Abendterminen gedankt! Stars wie Jürgen Drews, Boney M. oder Andreas Gabalier waren innerhalb kürzester Zeit komplett ausverkauft und haben die Zelte schon ab dem nachmittag zum Beben gebracht," freut sich Wiener Wiesn Eigentümervertreter Christian Feldhofer. Auch das herrliche Wetter hat viele WienerInnen, sowie BesucherInnen aus den Bundesländern, die teilweise mit ihren Vereinen oder zum Betriebsausflug im Bus oder mit dem Zug nach Wien kamen, auf die Kaiserwiese gelockt. Ein Besuch bei einem Konzert auf der Wiesn, einfach beim Frühschoppen ein Bier, dazwischen die Sonne im Freigelände genießen oder auch ein Abstecher in den Prater - das Angebot auf und um die Kaiserwiese hat zu einem regelrechten Besucheransturm auf der ersten Wiener Wiesn geführt. Besonders erfreulich für die Wiesn Stimmung: Viele kamen im Dirndl und in der Tracht.

Besucherrekorde bei den Wiesnstars Andreas Gabalier und Jürgen Drews

Besondere Highlights beim hochkarätig besetzten Starrummel auf den Bühnen der Wiener Wiesn: Die Grubertaler, das Nockalmquintett oder die Bayrischen 7. Alle Besucherrekorde brach Andreas Gabalier der im komplett ausverkauften Gösserzelt die Bühne schon nachmittags rockte, sowie natürlich Jürgen Drews, der die Wiesn Dirndln dann abends zum Abtanzen auf die Gösserzelt Bühne holte. "An beiden Wochenendterminen kamen wir auf jeweils über 45.000 BesucherInnen unter der Woche auf etwa 60.000 gesamt, wobei das zweite Wiesn Wochenende noch stärker als das erste gebucht war. Das perfekte, sonnige Spätsommerwetter hat zu einem Ansturm auch im Freigelände geführt," freut sich auch Organisator Johann Leitner.

Rekorde auch bei Bier, Schnaps und Stelze: 5.000 Liter Bier am Tag alleine im Gösserzelt

In drei Zelten und auf insgesamt 10.000 m2 Fläche regierte auf der Wiener Wiesn zehn Tage lang zünftige Trachtengaudi, Party, Schlager und Volksmusik vom Feinsten! Ludwig Kleinlehner, Chef des größten Wiesn Zeltes, des Gösserzeltes meldet Rekordzahlen beim Umsatz von Bier, Schnaps oder Stelzen. Kleinlehner: "Besonders verkaufte sich unsere Wiesnstelze, alleine im Gösserzelt wurden davon 8.000 kg vertilgt. Beliebte Zeltfestklassiker wie das Hendl wurden ebenso gerne bestellt, da haben wir knapp 10.000 Portionen (Anm. halbes Huhn) serviert." 50.000 Liter Bier also gut 100.000 Krügeln Gösser flossen durch die Kehlen der durstigen Wiesn BesucherInnen im 2.000 Plätze fassenden Zelt. Das Wiener Schnitzel wurde im Gösserzelt 7.000 mal geordert, danach gabs 20.000 Schnäpse (Underberg, Rossbacher, besonders beliebt der "Klopfer" oder Stroh Marille und Obstler).

Gern bestellten die Gäste überraschenderweise auch in Wien die klassisch bayrische Weißwurst. Über 200.000 gespülte Geschirrteile und ebensoviele Gläser demonstrieren die beachtliche Logistik im Hintergrund der Zeltgastronomie.

Ähnlich wie im Gösserzelt entfällt die Bilanz von Daniel Hirschmann von Barista im Wiesbauerzelt, das 1.600 Personen fasst. Auch Adam Gortvai, Gastronom vom Wojnar's Kaiserzelt freut sich über den Besucheransturm in seinem Zelt: "Wir haben auf der Wiesn bei einem Zelt mit der maximal Kapazität von 900 Besuchern über 1.500 Portionen Hendl verkauft, dazu 30.000 Mass (oder 60.000 Krügel, Anmerkung: Bier wird nur in Litern angeliefert, daher ist keine Teilung zw. Mass und Krügel möglich) und rund 2.000 Schnäpse abgesetzt. In Wien nicht fehlen darf natürlich das Wiener Schnitzel, das auch im Wojnar's Kaiserzelt an den zehn Tagen der Wiesn 1.800 Mal verzehrt wurde.

Keine Zwischenfälle: Friedliches Miteinander Feiern, Tanzen und Singen

Für die Sicherheit auf der Wiesn verantwortlich zeichnete die Firma WIP Security mit Geschäftsführer Peter Wittmann, der auf der Wiesn ein Team von rund 37 Securities zu Mittag und bis zu 60 an den Abenden in und vor den Zelten sowie am Gelände selbst koordinierte. Wittmann: " Ich habe selten eine Veranstaltung betreut bei der in einer so lustigen und friedlichen Stimmung gemeinsam gefeiert wurde. Meine Bilanz: Die Trachtengemeinde feiert, trinkt und tanzt lieber gemeinsam als zu streiten!" Wittmann sorgte mit seinen Securities in allen drei Zelten mit Taschenkontrollen beim Eingang und mobilen Trupps am Gelände für Sicherheit und arbeitete dabei auch eng mit einem Team von rund fünf am Gelände präsenten Polizisten zusammen. Einschreitungen waren keine nötig und abgesehen von den üblichen kleineren Blessuren wie Blasen auf den Füssen oder Kreislaufproblemen blieb auch das Rot Kreuz Team vor Ort so gut wie arbeitslos.

Ausblick auf die Wiener Wiesn 2012: 11 Tage von 27.9.-7.10 2012

Es steht schon jetzt fest: Auch 2012 dürfen sich die ÖsterreicherInnen und alle Gäste aus dem Ausland auf eine Wiener Wiesn freuen! Christian Feldhofer:" Die Wiesn Fans können sich schon jetzt auf die Wiesn 2012 mit vielen Neuerungen und einem Tag mehr als heuer freuen. Wir werden Optimierungen beim Service umsetzen, aber auch in den Zelten und am Gelände selbst. So soll es beispielsweise einen Spielplatz für Kinder geben." Die Idee des umfangreichen Musikprogrammes will er beibehalten, zu den Stars, die Feldhofer nach Wien holen will zählen große Namen wie Semino Rossi oder Hansi Hinterseer. Angesprochen auf den immer wieder strapazierten Vergleich mit dem Oktoberfest in München meint Christian Feldhofer: "Wir freuen uns eine neue Tradition einzuleiten, es geht nicht um die Konkurrenz mit München sondern um eine schöne Ergänzung! Wir können und wollen nicht mit 201 Jahren Oktoberfest Tradition wetteifern sondern unsere eigene Wiesn mit wienerischem und österreichischem Flair und Charme feiern!"

Making off....Wiener Wiesn Zahlen rund um die erste Wiener Wiesn

Seit 1/2 Jahr sind 27 Firmen im Einsatz rund um die Wiesn und haben...

5 km Stoff "verdekoriert"
700 Tische in 3 Zelten aufgebaut
10km Kabel verlegt
das Ganze auf...
6.000m2 Zeltfläche
mit...18 Sattelzügen für den Zeltbau und
15 Containern für das Catering vor Ort

Alle Fotos zum download auf: www.wienerwiesn.info

Rückfragen & Kontakt:

Petra Tischler PR Wiener Wiesn
Mobile:+43 (0)699/19530029 mailto: petra.tischler@tischler-pr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TPR0001