ÖSTERREICH-Umfrage: Mehrheit für Neuwahl - 51 Prozent dafür

Sonntagsfrage: SPÖ 29%, FPÖ 26%, ÖVP 24%, Grüne 13%, BZÖ 4%

Wien (OTS) - Eine Mehrheit der Österreicher ist bereits für Neuwahlen, wenn die Regierung keine Reformen zustandebringt. Laut Umfrage für die Sonntag-Ausgabe der Tageszeitung ÖSTERREICH (Gallup, 800 Befragte, Zeitraum: 27./28.9.) sprechen sich 51 Prozent der Österreicher für rasche Wahlen aus.

Die Unzufriedenheit der Österreicher mit der Regierung erreicht Rekordwerte: 85 Prozent der Österreicher stellen ihr ein schlechtes Zeugnis aus, nur noch elf Prozent bewerten die Arbeit der Regierung positiv.

Trotz schlechter Noten kann die SPÖ ihre Spitzenposition klar halten. Wäre schon am heutigen Sonntag Neuwahl, käme sie auf 29 Prozent (keine Veränderung gegenüber dem Vormonat). Die FPÖ kann momentan nur leicht zulegen und könnte mit 26 Prozent der Stimmen rechnen (plus 1%). Die ÖVP käme ebenfalls mit einem leichten Plus von ein Prozent auf 24 Prozent. Die Grünen liegen bei 13 Prozent (minus 1%), das BZÖ bei 4 Prozent (minus 1%).

Die sogenannte "Große Koalition" ist nicht mehr die liebste Regierungsform der Österreicher. Sie findet nur mehr 19 Prozent Zustimmung. Die meisten Sympathien hätte zur Zeit eine rot-grüne Koalition mit 22 Prozent. Eine Wiederbelebung von Schwarz-Blau hätte nur 16 Prozent Anhänger.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001