Neue Dienststelle des AMS Amstetten wird eröffnet

Investitionsvolumen 3,4 Millionen Euro - Eröffnung am 28. September um 14 Uhr

Wien (OTS) - Das Arbeitsmarktservice (AMS) Amstetten übersiedelte vor kurzem aus der Nikolaus Lenau Strasse 2 in ihre neue Dienststelle mit der Adresse Mozartstraße 9. Das Gebäude, eine ehemalige Polizeidienststelle, wurde durch die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) saniert und erweitert. "Das Objekt wurde speziell an die Bedürfnisse des neuen Nutzers angepasst", sagt BIG Geschäftsführer Hans-Peter Weiss. Mittlerweile läuft der Vollbetrieb.

Am 28. September um 14 Uhr wird das Haus offiziell durch Landeshauptmann Stellvertreter Wolfgang Sobotka, AMS Vorstand Johannes Kopf, AMS Landesgeschäftsführer Karl Fakler, Bürgermeister Herbert Katzengruber und BIG-Geschäftsführer Hans-Peter Weiss eröffnet.

"Nach rund einem Jahr Bauzeit, von Juli 2010 bis Juli 2011, stehen dem AMS rund 1.500 Quadratmeter Nutzfläche auf drei Stockwerken zur Verfügung", so Weiss. Insgesamt wurden rund 3,4 Millionen Euro investiert. Eigentümer und Vermieter des Gebäudes ist die BIG.

"Das AMS hat sich zu einem modernen Dienstleistungsunternehmen entwickelt. Dementsprechend brauchen wir auch eine zeitgemäße Infrastruktur, um unserer wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Aufgabe nach zu kommen", ist Landesgeschäftsführer Karl Fakler überzeugt. 32 AMS-MitarbeiterInnen in Amstetten beraten und vermitteln unter der Leitung von Harald Vetter aktuell knapp 2.000 arbeitsuchende KundInnen und akquirieren passende BewerberInnen für rund 500 freie Stellen.

Im Erdgeschoß der neuen Geschäftsstelle befindet sich neben dem Infoschalter auch ein Berufsinformationszentrum (BIZ) mit Multimediasaal, Videoplätzen und Internet-PCs. "Im AMS Amstetten haben wir damit den elften Standort eines AMS-BIZ in Niederösterreich", so AMS-Landesgeschäftsführer Karl Fakler. Ebenfalls im Erdgeschoß befinden sich Archivräume, eine Teeküche und ein Backoffice-Bereich.

In die darüber liegenden Stockwerke gelangt man über das zentrale Stiegenhaus oder den barrierefrei zugänglichen Aufzug. Hier befinden sich die Büroräume für Einzelgespräche, weitere Backoffice-Büros und ein Bereich für die AMS-ServiceLine, dem Call Center des AMS, das einen von insgesamt fünf Standorten in Niederösterreich in Amstetten hat. Im Innenhof wurden ein Autoabstellplatz für 24 Fahrzeuge und ein überdachter Fahrradabstellplatz errichtet. Im Zuge der Sanierung wurde das Bestandsgebäude auch thermisch saniert. Der ehemalige Standort des AMS Amstetten in der Nikolaus-Lenau-Straße ist Eigentum des Arbeitsmarktservice und soll verkauft werden.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Ernst Eichinger, MBA
Leiter Konzernkommunikation & Pressesprecher
BIG Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.
Hintere Zollamtsstraße 1, 1030 Wien
T +43 5 0244 - 1350, F +43 5 0244 - 4300
ernst.eichinger@big.at
www.big.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BIM0001