Die Lange Nacht der Museen 2011 in der Albertina

Wien (OTS) - Auch bei der diesjährigen "ORF-Lange Nacht der
Museen" am 01. Oktober 2011 bietet die Albertina Ihren BesucherInnen ein spannendes und vielseitiges Programm: in Anlehnung an die derzeit laufende Fotoausstellung "Die Explosion der Bilderwelt" bieten wir Fotobegeisterten die Möglichkeit, sich in unseren Prunkräumen im Stil des 19. Jahrhunderts fotografieren zu lassen. Bei einer Schnitzeljagd durch die Ausstellung "Albertina Contemporary" kann man sein Wissen über zeitgenössische Kunst unter Beweis stellen, und unsere kleinen Gäste laden wir ein, beim Malen des längsten Landschaftsbildes in unseren Kinderateliers mitzumachen.

Reise zu den Anfängen der Fotografie - zum Mitmachen!

In der "ORF-Lange Nacht der Museen" können sich BesucherInnen der Albertina in ausgewählte Fotografien der Ausstellung "Die Explosion der Bilderwelt" selbst einschreiben. StudentInnen der Höheren Grafischen Lehr- und Versuchsanstalt entwickeln speziell für diesen Abend Modelle, die es heutigen BesucherInnen ermöglichen, Teil der Bilderwelt von damals zu werden.

Facebook Fotopoint - Einmal eine Operndiva sein

Das Bild der Opernsängerin Maria Jeritza als Turandot in der gleichnamigen Oper von Giacomo Puccini steht den BesucherInnen der Langen Nacht für IHR Foto zur Verfügung. Hier können Sie sich selbst mit Ihrer Handykamera am roten Teppich verewigen. Wir freuen uns, wenn Sie Ihr Bild anschließend unter
https://www.facebook.com/AlbertinaMuseum mit uns teilen - es locken
kleine Gewinne für alle TeilnehmerInnen!

Kinderprogramm: Das längste Landschaftsbild entsteht

Im Atelier haben die kleinen BesucherInnen die Möglichkeit, die Arbeitsweise von Max Weiler nachzuvollziehen. Wir mischen Eitempera selbst an und malen mit 1m langen Pinseln das längste Landschaftsbild der Albertina.

Auf Schnitzeljagd in der Ausstellung "Albertina Contemporary"

Ihr Wissen zur zeitgenössischen Kunst können Sie bei der Gap-Schnitzeljagd selbst testen. Fragen zu den hier vertretenen KünstlerInnen und ihren Werken führen durch die Ausstellung. Zur Teilnahme brauchen Sie ein iPhone oder Android Phone (ab Version 2.1) mit einem QR-Reader.

Aktuelle Ausstellungen in der Langen Nacht

Neben der permanenten Schausammlung "Monet bis Picasso. Die Sammlung Batliner", die einen Überblick über die gesamte Klassische Moderne zeigt, präsentiert die Albertina ihre jüngsten Neuerwerbungen im Bereich zeitgenössischer Kunst in der Ausstellung "Albertina Contemporary. Gerhard Richter bis Kiki Smith". Außerdem sind die beeindruckenden Zeichnungen des österreichischen Künstlers Max Weiler sowie die Anfänge der österreichischen Fotografie in der Ausstellung "Die Explosion der Bilderwelt" zu sehen.

Rückfragen & Kontakt:

Mag Verena Dahlitz
Pressebüro Albertina
Tel: 01/534 83-510
v.dahlitz@albertina.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ABT0001