Salus Alpha unterstützt die Einführung des ersten Universal Logo für Human Rights mit Cinema for Peace in New York 2011

New York. Am Freitag, den 23. September 2011 fand in New York im Guastavino's die Präsentation des Wettbewerbssiegers zur Wahl des Universal Logos für Human Rights statt.

Wien, New York (OTS) - "Cinema for Peace" und internationale Filmgrößen unterstützten an diesem Abend weltweite Menschenrechte, feierten die Einführung des ersten universellen Menschenrechtslogos sowie die Kraft des Kinos, um soziale Missstände aufzuzeigen. Namhafte Schauspielgrößen setzten sich in den vergangenen Jahren für "Cinema for Peace" ein, so waren Sean Penn, George Clooney, Leonardo DiCaprio, Richard Gere, Nicole Kidman und Susan Sarandon bereits renommierte Sprecher dieser Veranstaltung. 250 Gäste kamen gestern zu New Yorks Edellocation Guastavino's, um diesen Abend gemeinsam für die gute Sache zu gestalten.

Oliver Prock, CEO von Salus Alpha, einer international tätigen Asset Management Gruppe, unterstützte diese Veranstaltung als Hauptsponsor und begrüßte gemeinsam mit "Cinema for Peace Foundation"-Gründer und Gastgeber Jaka Bizilj zahlreiche namhafte Ehrengäste, darunter den Schauspieler Robert de Niro mit Tochter Drena De Niro, Sängerin Jessye Norman und Aussenminister Guido Westerwelle aus Deutschland.

Oliver Prock über den gelungenen Abend: "Als CEO von Salus Alpha ist es mir wichtig, ein Zeichen zu setzen - Kapital braucht Gewissen."

Rückfragen & Kontakt:

Anke Engel, Salus Alpha Group Services GmbH, Tel: +43 1 9572587-43 public.relations@salusalpha.com

Ricki Weiss unter office@rickiweiss.com sowie telefonisch unter +43-664-21 303 91.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTD0001