Pilotprojekt im Waldviertel gegen Fachkräftemangel

Bohuslav, Schwarz: Land Niederösterreich, Wirtschaft und AMS ziehen an einem Strang

St. Pölten (OTS/NLK) - Als Fortsetzung eines von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll initiierten Arbeitnehmergespräches zur Bekämpfung des Fachkräftemangels im September haben sich die Landesrätinnen Dr. Petra Bohuslav und Mag. Barbara Schwarz sowie Mag. Karl Fakler, Leiter des Arbeitsmarktservice Niederösterreich, nun darauf verständigt, das Zusammenspiel zwischen AMS Niederösterreich, Wirtschaft und Land Niederösterreich in einem "Pilotprojekt Waldviertel" weiter zu optimieren.

Ziel ist es, dem Fachkräftemangel im Waldviertel gezielt gegenzusteuern. Im Konkreten hat Dr. Ernst Wurz als Vorsitzender der Waldviertel Akademie den Bedarf an Arbeitskräften in Waldviertler Unternehmen erhoben. Zahlreiche heimische Betriebe haben sich der Initiative der Waldviertel Akademie angeschlossen und aufgezeigt, dass ein Bedarf an rund 600 Arbeitskräften im Waldviertel besteht.

In einem nächsten Schritt werden die von der Waldviertel Akademie erhobenen Daten gemeinsam mit dem AMS analysiert und die gesuchten Anforderungsprofile mit "arbeitssuchenden" Personen in ganz Österreich verglichen. Gleichzeitig werden die laufenden AMS Qualifizierungsmaßnahmen adaptiert, um den von den Unternehmern gesuchten Anforderungsprofilen bestmöglich zu entsprechen.

"Der Fachkräftemangel ist nur einzudämmen, wenn alle Partner an einem Strang ziehen. Wir werden die gute Zusammenarbeit mit dem Arbeitsmarktservice und unseren Betrieben weiter vertiefen, um gemeinsam Lösungen auszuarbeiten", betonten Bohuslav und Schwarz.

Niederösterreich verzeichnet aktuell einen Rekord von rund 587.000 Beschäftigten, eine seit 16 Monaten rückläufige Arbeitslosigkeit und ein Wirtschaftswachstum von rund 3,3 Prozent. Im Rahmen eines Arbeitnehmergespräches mit Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll Anfang September wurden zahlreiche Maßnahmen erarbeitet, um dem Fachkräftemangel in Niederösterreich entgegenzuwirken.

Nähere Informationen beim Büro LR Bohuslav unter 0676/812 12026, Mag. Lukas Reutterer.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003